merken
PLUS

Dresden

Radfahrer demonstrieren für Lückenschluss

Auf der Verbindung zwischen Striesen und Johannstadt fehlt ein Radweg. Dafür geht der ADFC am Samstag auf die Straße.

Dresden soll für Radfahrer sicherer werden. Dafür wird nun gleich an zwei Stellen demonstriert.
Dresden soll für Radfahrer sicherer werden. Dafür wird nun gleich an zwei Stellen demonstriert. © Symbolbild: Tobias Hase/dpa

Dresden. Nachdem sich bereits für den kommenden Montag eine Fahrrad-Demo in Klotzsche angekündigt hat, wollen engagierte Radfahrer am kommenden Samstag auch im Dresdner Osten auf die Straße gehen. Konkret geht es um die Radverbindung über die Wormser Straße im Bereich der Fetscherstraße. Dort seien viele Radfahrer zwischen Striesen und der Johannstadt unterwegs, teilt der Allgemeine Fahrrad-Club (ADFC) Dresden mit. Allerdings ist die Verbindung in Richtung Johannstadt auf einem kurzen Abschnitt unterbrochen: Der Anfang der Wormser Straße ist eine Einbahnstraße, die auch von Radfahrern nicht in die Gegenrichtung genutzt werden darf.  Das soll sich ändern, fordern die Demonstranten.

Derzeit müssen Radfahrer ihr Rad auf dem Fußweg schieben oder einen Umweg nehmen, auch in der Gegenrichtung sei die Route schlecht nutzbar, weil die Wormser Straße dort mit sehr grobem Kopfsteinpflaster ausgelegt ist. Deshalb fordert der ADFC einen ausgebauten Radweg an dieser Stelle. Vor Ort soll außerdem erläutert werden, wie der Radweg über die Fetscherstraße weitergeführt werden könnte.

Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Die fahrradfreundliche Neugestaltung der Wormser Straße ist im Radverkehrskonzept der Stadt Dresden vorgesehen und wurde auch bereits 1997 vom Stadtplanungsamt angekündigt. Passiert ist bislang nichts. "Umwege, holprige und gefährliche Wege halten viele Menschen vom Radfahren ab", so ADFC-Vorstand Nils Larsen. "Diese seit mindestens 23 Jahren diskutierte Lücke im Radverkehrsnetz könnte mit einfachsten Mitteln beseitigt werden. Wir wollen nicht noch weitere 23 Jahre warten, bis hier endlich etwas passiert." Der Lückenschluss soll bis Ende dieses Jahres realisiert werden, so die Forderung. Die Demonstration am kommenden Samstag beginnt 10 Uhr an der Ecke Wormser Straße/Fetscherstraße. Dabei wird zunächst ein Radweg entgegen der Einbahnstraße aufgebaut, ab 10.30 Uhr wollen Radfahrer die Interimsverbindung nutzen. (SZ/noa)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden