merken
PLUS

Radwegebau geht weiter

Staatssekretär Werner und OB Buchholz geben den Startschuss für die letzte Teilstrecke des Radweges Cunewalde – Löbau.

Der Radwegebau entlang der alten Bahntrasse von Cunewalde nach Löbau geht in seine letzte Phase. Staatssekretär Roland Werner (FDP) vollzieht dazu heute gemeinsam mit dem Löbauer Oberbürgermeister Dietmar Buchholz (parteilos) mit einem feierlichen Spatenstich den Baustart für den vierten und abschließenden Bauabschnitt des Radweges. Bereits 2012 wurden die beiden Teilstrecken zwischen Halbendorf und Obercunewalde für insgesamt 1,8 Millionen Euro fertiggestellt. Der dritte, 4,1 Kilometer lange, Abschnitt zwischen Obercunewalde und Kleindehsa wurde erst im Mai dieses Jahres am ehemaligen Bahnhalt in Kleindehsa für den Verkehr freigegeben. Der nun folgende letzte Bauabschnitt von Kleindehsa nach Löbau hat einen finanziellen Umfang von 1,3 Millionen Euro. Nach Fertigstellung wird der gesamte Radweg eine Länge von rund 15 Kilometern haben.

Der Spatenstich soll heute, 14 Uhr, am früheren Haltepunkt an der alten Bahnstrecke in Großdehsa erfolgen, teilt das sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr mit. Neben den prominenten Gästen sind dabei auch Einheimische und interessierte Radfahrer aus der Umgebung willkommen. (sue)

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!