merken

Görlitz

Ralph Kunze zaubert sich aus Görlitz weg

Der bekannte Magier verlässt frustriert die Stadt – mal wieder. Doch wohin geht er diesmal?

Magier Ralph Kunze wollte den Hotherturm zu seinem Zauberturm machen. Er hat diese Idee nun ad acta gelegt. ©  Nikolai Schmidt

Wenn es um die Görlitzer Stadtverwaltung geht, redet sich Ralph Kunze schnell in Rage. Bösartige Menschen sitzen dort, wird der Görlitzer Magier nicht müde zu betonen. Er meint damit ausdrücklich nicht die Führungsriege, sondern die unteren Ebenen: „Die machen ihr eigenes Ding – und mir das Leben schwer, wo sie nur können.“ Deshalb hat er nun eine Entscheidung getroffen: Er lässt seinen Traum vom Umbau des Hotherturms zu einem Zauberturm platzen – und will Görlitz ganz und gar verlassen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden