SZ +
Merken

Ran an den Speck!

Elblandschaufenster

Teilen
Folgen

Ein neues Jahr und gute Vorsätze – das gehört zusammen. Auch wenn der Gedanke an die Bikini-Figur angesichts des Schnees noch fern zu liegen scheint, ist doch jetzt die richtige Zeit, dem Winterspeck langsam aber sicher zu Leibe zu rücken. Professionelle Hilfe dabei bietet seit Neuestem Peggy Görldt in Meißen an. Die staatlich geprüften Diätassistentin beschränkt sich bei ihrer Beratung nicht darauf, mit einer kurzfristigen Diät maximale Abnahme-Erfolge zu erzielen. Sie berät ihre Kunden, dauerhaft gesünder und mit ihrem Körper in Einklang zu leben. „Diätetik bedeutet im humanistischen Sinne die Lehre von der gesunden Lebensführung. Und genau so verstehe ich Diätetik auch und wende sie an“, sagt die junge Meißnerin. Wer sich über ihr Konzept informieren möchte, hat dazu am 24. Januar von 9 bis 15 Uhr in ihrer Praxis auf der Niederauer Straße 15 Gelegenheit. Oder Sie schauen vorher schon mal ins Internet: www.neue-essthetik.de.

Ruhigen Gewissens auf Diät- und Fitness-Beratung verzichten kann der Meißner und Radebeuler CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Rößler. Der rund Einmeter-Neunzig-Mann präsentierte sich zum Radebeuler Neujahrsempfang in den Landesbühnen mit einem Idealgewicht von 78 Kilogramm. Das Geheimnis seiner Fitness stand Rößler direkt zur Seite. Seine Frau jage ihn jeden Morgen aus dem Bett heraus und gemeinsam joggten beide zwei bis drei Kilometer um ihr Haus in Cossebaude, so der Ex-Kultusminister. Wenn der Elberadweg wieder von Schnee befreit ist, lege er die Strecke zum Landtag zudem mit dem Rad zurück. Damit er beim Rasen über die Piste keinen Althaus-Sturz fabriziert, bekam Rößler übrigens zu Weihnachten einen Fahrradhelm geschenkt.

Ebenfalls in Höchstform zeigte sich auf dem Neujahrsempfang in den Landesbühnen der Radebeuler Stadtrat und CDU-Kreisrat Dr. Ulrich Reusch. Vielleicht ist es die frische Landluft, die ihm gut bekommt? Reusch wechselte kürzlich vom Kultursministerium ins Landwirtschaftsministerium, wo er unter anderem fürs Personal zuständig ist. Der redegewandte Schöngeist hielt zusammen mit den Feuerwehrleuten am längsten durch im Foyer der Landesbühnen. Seiner charmanten Frau Bianca Erdmann-Reusch folgte er dann allerdings willig nach Hause.