merken

Dynamo

Randale, Razzia und kein Ende

2016 stieg Dynamo begleitet von Ausschreitungen in die 2. Liga auf, 2017 marschierte die "Football Army". Warum sind die Vorfälle bis heute nicht geklärt?

Als Fußball-Armee verkleideten sich Dynamo-Fans im Mai 2017. © Mike Worbs

Eigentlich gibt es genügend Grund zum Feiern. Nach zwei Jahren in der Drittklassigkeit steigt Dynamo am 16. April 2016 durch ein 2:2 beim 1. FC Magdeburg auf. Der Jubel im Gästeblock hält sich jedoch in Grenzen, er ist halb leer. Der Zug mit den Fans war verspätet angekommen, die Einlasskontrollen weit vor den Stadiontoren zogen sich in die Länge, die Stimmung wurde immer aggressiver, schließlich eskalierte sie. Viele Anhänger sahen keine einzige Minute des Aufstiegsspiels.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden