merken
PLUS

Raserei auf der Alten Straße?

Anwohner machten in der jüngsten Sitzung des Kreischaer Gemeinderates darauf aufmerksam, dass auf der Alten Straße verstärkt gerast werde. Der Polizei sind bislang keine Beschwerden oder aktenkundige Unfälle bekannt.

Anwohner machten in der jüngsten Sitzung des Kreischaer Gemeinderates darauf aufmerksam, dass auf der Alten Straße verstärkt gerast werde. Der Polizei sind bislang keine Beschwerden oder aktenkundige Unfälle bekannt. Deshalb habe man bislang auch keine Verkehrskontrollen durchgeführt, sagt deren Sprecher Thomas Geithner. Bürgermeister Frank Schöning (FBK) will das mutmaßliche Problem jetzt angehen. Er plant, gelegentlich eine sogenannte Blackbox auf der Alten Straße aufzustellen, die die Anzahl der Fahrzeuge sowie deren Durchschnittsgeschwindigkeiten misst. Bis zur jüngsten Gemeinderatssitzung sei aber auch Schöning nicht bekannt gewesen, dass im Bereich der Alten Straße verstärkt mit Fahrzeugen zu rechnen wäre, die die Tempo-30-Zone nicht einhalten.

Die Alte Straße wurde nach dem Ende des Ausbaus der Hauptstraße vor gut zwei Jahren saniert und mit einer neuen Decke versehen. Die Einmündungen seien an die Kreuzungen an der Hauptstraße angepasst worden, sagt Schöning. Und weiter: Durch das rechtwinklige Einbiegen sei die Alte Straße unattraktiv, um sie als Abkürzung in Richtung Possendorf oder in Richtung Ortszentrum zu benutzen. Die von den Anwohnern gewünschte Umwandlung in eine Anliegerstraße sei nach dem Straßenrecht nicht möglich, sagt Schöning. (seb)

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier: