SZ + Pirna
Merken

Rathener Hotel wegen Brand evakuiert

Im "Elbiente" entzündete sich am Mittwoch eine Heizungsanlage. Wellness ist hier vorläufig nicht möglich.

Von Marko Förster
 2 Min.
Teilen
Folgen
Im Spa-Bereich im Hotel "Elbiente" in Rathen gab es ein Feuer.
Im Spa-Bereich im Hotel "Elbiente" in Rathen gab es ein Feuer. © Marko Förster

Großeinsatz im Hotel "Elbiente" im Kurort Rathen: Am Mittwochmorgen löste gegen 8.30 Uhr die Brandmeldeanlage Alarm aus. Sie meldete im Keller des Hinterhauses Rauch und ein Feuer. Die etwa 40 Gäste und das Personal, die sich zu dieser Zeit im Gebäude aufhielten, mussten daraufhin das haus verlassen. 

Feuerwehrleute rückten wenig später an. Sie entdeckten im Heizungsraum einen Schwelbrand. Dieser konnte rasch gelöscht werden. Die Einsatzkräfte kontrollierten den Bereich und lüfteten das Gebäude. Offenbar hatte ein technischer Defekt an der Heizung zu dem Band geführt. Der entstandene Rauch löste schließlich die Brandmeldeanlage aus. 

Wie die Hotelleitung gegenüber Sächsische.de mitteilte, sei niemand zu Schaden gekommen. Die Gäste hätten das 4-Sterne-Superior-Hotel für etwa eine Stunde verlassen müssen. Viele Betroffene hätten den Zwischenfall gelassen genommen. Im benachbarten Hotel "Elbschlösschen" hätten sie weiter frühstücken können. Beide Hotels haben den gleichen Eigentümer. 

Der Schaden an der Heizungsanlage im Spa-Bereich wird nun repariert. Bis dieser behoben ist, könnten alle Hotelgäste den Wellnessbereich im Elbschlösschen nutzen, teilt die Hotelleitung mit. Das "Elbiente" hat unabhängig davon geöffnet.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Kurort Rathen, Stadt Wehlen, Waltersdorf, Porschdorf, Rathmannsdorf sowie die Hauptwache Pirna mit der Drehleiter. Auch ein Rettungswagen wurde nach Rathen geschickt. Beamte der Polizei ermitteln zur Brandursache. Sie gehen von einem technischen Defekt aus.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.