merken

Sachsen

Sachsens rechtsextreme Szene wächst

Neonazis werden gewaltbereiter und entdecken die Mitte für sich, warnt der Verfassungsschutz.

Der jüngste Aufmarsch von Rechtsextremisten in Plauen hat gezeigt, dass die Szene nach wie vor Zulauf hat.
Der jüngste Aufmarsch von Rechtsextremisten in Plauen hat gezeigt, dass die Szene nach wie vor Zulauf hat. © dpa

Dresden. Rechtsextremisten im Freistaat verzeichnen Zulauf. Der am Dienstag in Dresden vorgestellte Verfassungsschutzbericht beziffert ihre Anzahl für das vergangene Jahr auf 2 800. Das sind etwa 200 mehr als 2017. Zuletzt gab es vor zehn Jahren so viele Rechtsextremisten, wie Sachsens Verfassungsschutzpräsident Gordian Meyer-Plath bei der Präsentation sagte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden