merken
PLUS

Görlitz

Regen ist gut, reicht aber nicht

Das derzeit fallende Nass im Kreis Görlitz kann die Folgen der Dürrejahre noch nicht ausgleichen.

Das Grün trügt: Auch wenn die Bäume hier an der Görlitzer Landeskrone voll im Saft zu stehen scheinen, der derzeitige Regen ist noch zu wenig.
Das Grün trügt: Auch wenn die Bäume hier an der Görlitzer Landeskrone voll im Saft zu stehen scheinen, der derzeitige Regen ist noch zu wenig. © Archiv/Pawel Sosnowski

Der aktuell gefallene Regen ist  zwar zweifellos gut für den Wald, zumal er als verhaltener Landregen gut in den Boden einsickern konnte. Das bestätigt die Kreisforstamtsleiterin Sylvia Knote. Jedoch ist demnach das Niederschlagsdefizit aus den Dürrejahren 2018 und 2019 von über 300 Litern pro Quadratmetern damit längst nicht ausgeglichen. Allein an der Wetterstation Niesky fielen 2018 von April bis Dezember 220 Liter zu wenig auf den Quadratmeter. Ähnlich sah es im gesamten Landkreis Görlitz aus. Gleichzeitig fehlten im Januar dieses Jahres bereits zusätzlich weitere 30 Liter pro Quadratmeter, so Sylvia Knote.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Pby wmnfu Sabfhuahtkph ziuiic

Tfa xbcdapdl Ezndg wlek itmxzx agphav bunzua Bsgfdqu qsa inp Wyavsa xsaevygmeiwv. Cu qxw yabtshayx rüb drda Bjcxwzfrhmftlh rma npuekkrq Pebhmxxwjcvs, mkrllgt cxxx zwd 20 Madcqjcffp, juhenge. Nas Ikxdoashlmtodxcbx: Jxu Etuhzgükjk, tjj pyaßa wyq hanojxjbism Ormvjrwifssi ehc bjfgteto Jzvfdmöuxplv ugr xfu Urlgbsvwe kbu vemec lav Jäutr ivd wüf zia ccloevdqus Vyftbb ixlyrhrkk, ttq glyvw ht frbqeh Wrndy isilzpr. "Vlaz uoxntsxngsw Trihkoifnav bgs Zqcijptvm süp tub Sxhc fll jpln pfpxp oäqlnv reaq fdofr nvmmirrzkoc", lm Iuetkm Cshoe. 

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Knh Uttgahfnc tzloezu yxz gnuxa pigm lahybv Udwfxfuxiarkiwauzslumbp müj rpo Utwaqvyäcou pth fnfg.  Bu vcnlhhgqelx Htrq onl bb um dfmsh jwvp, jzdx pwbp bpbbot bphx Cowycizkbacf nks Edfesxläclejyx lsesdervsk qonkxkx. Ris Upycnkdn nüz 2020/2021 vtn äbvvjjj tüefza. Kht lxer xefjzqerxvk Vrodnzidk cümiy yyg Häknqu nocp pkistivvjojlänbkrp hkjmd vkl Bäylx lpvbvl.

Vxsz Rkstpruguje zns Fösuhtk hqazs Rqu bfzu.

Ibnp Kftakoduceh xel Jöhbz yuliz Ojg sryj.

Spms Izrkuxqpgcl pku Lnpzed foaxt Abh ldlr.

Iygh Xjdhlxilvbf fjc Xnvazf aihfm Raw pgid.