merken
PLUS

Region blickt auf gutes Tourismusjahr

Das vergangene Jahr hat den Pensionen und Hotels der Region eine zufriedenstellende Zahl an Gästen beschert. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Kamenz waren die 10354 Betten der 235 Beherbergungsbetriebe in den ersten drei Quartalen zu 45,2 Prozent belegt.

Das vergangene Jahr hat den Pensionen und Hotels der Region eine zufriedenstellende Zahl an Gästen beschert. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Kamenz waren die 10 354 Betten der 235 Beherbergungsbetriebe in den ersten drei Quartalen zu 45,2 Prozent belegt. Damit lag die Auslastung in der Sächsischen Schweiz bis in den Herbst deutlich über jener in Erzgebirge, Oberlausitz und Elbland.

Über 1,2 Millionen Übernachtungen konnte die Region insgesamt für sich verbuchen, bei rund 340 000 Gästeankünften. Das entspricht einem Plus von 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dieser war allerdings vom Hochwasser und den damit zusammenhängenden Folgen geprägt gewesen, wozu Schließungen und Stornierungen gehören.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Im Nebensaison-Monat November wurden 20 307 Gästeankünfte gezählt, 17,6 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Alles in allem übernachteten vergangenen November 73 558 Besucher in der Sächsischen Schweiz, was einem Plus von 11,9 Prozent gegenüber dem November 2013 entspricht. Die Bettenauslastung lag bei 29,6 Prozent und fiel damit auch besser als im November 2012 aus. Touristische Zahlen für das Jahr 2014 liegen bislang erst für den Zeitraum Januar bis November vor. (uk)