merken
PLUS

Reise zu Schauplätzen des Umbruchs

Die Volkshochschule lädt zur Bildungsfahrt nach Leipzig ein.

Die Volkshochschule „Dreiländereck“ veranstaltet am 23. Mai die Bildungsfahrt „Stasi – Macht und Banalität“ nach Leipzig. Leipzig gilt als Stadt der Friedlichen Revolution. Zu den Schauplätzen des Umbruchs zählt die „Runde Ecke“, die einzige Bezirksverwaltung für Staatssicherheit. Hier, wo im Herbst 1989 die Montagsdemos vorbeiführten, wurde am 4. Dezember 1989 eine wichtige Forderung der Demonstranten Wirklichkeit: Bürger besetzten das Gebäude und legten die Arbeit der Stasi-Zentrale lahm. Ein Rundgang durch die Ausstellung vergegenwärtigt den Teilnehmern der Fahrt, wie die SED ihren Überwachungsstaat aufbaute und die DDR-Bürger ihrer demokratischen Grundrechte beraubte. Nach einer Mittagspause findet ein Stadtrundgang „Auf den Spuren der friedlichen Revolution“ statt. Dieser Rundgang führt unter anderem zum Nikolaikirchhof, wo bereits im Frühjahr 1989 der Ruf nach Freiheit laut wurde und am Leipziger Ring entlang, der Demonstrationsroute. (SZ)

Termin: 23. Mai, Zustiegsmöglichkeiten: Zittau (Bahnhof, voraussichtlich 6.30 Uhr), Löbau (Bahnhof oder Raststätte, 6.55 Uhr), Rückkehr circa 19 Uhr in Zittau; Anmeldung bis zum 30. April unter 03583 512205

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!