SZ + Zittau
Merken

Die Busse stehen weiter still

Für die Reiseunternehmer in Löbau-Zittau gibt es noch keinen Termin, wann sie wieder fahren dürfen. Was bedeutet das für ihre Existenz - und für die Kunden?

Von Jan Lange
 5 Min.
Teilen
Folgen
Frank Michel fordert eine klare Perspektive für Reisebusunternehmen.
Frank Michel fordert eine klare Perspektive für Reisebusunternehmen. © Jan Lange

Frank Michel fehlt eine klare Strategie, eine erkennbare Perspektive. Während in Berlin und Brandenburg ab dem 25. Mai Busreisen wieder erlaubt sind, gibt es für Sachsens Reiseunternehmen noch keinen konkreten Lockerungstermin. Der Chef von Michel-Reisen aus Neueibau kann das nicht verstehen. Er fordert eine deutschlandweite Regelung. Um auf die schwierige Situation der Reisebüros, Reiseveranstalter und Busunternehmen aufmerksam zu machen, nahm Michel-Reisen Ende April an einer Demonstration vor dem Sächsischen Landtag teil.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau