SZ + Hoyerswerda
Merken

Rennsteiglauf im Lausitzer Seenland

Die Absage des Traditionslaufs in Thüringen hielt auch hiesige Sportler nicht von der Teilnahme an einer Heim-Variante ab.

Von Mirko Kolodziej
 2 Min.
Teilen
Folgen
© Foto: SV Zeißig

Hoyerswerda. Mit Nudelparty und Rennsteiglied war es am vergangenen Wochenende Essig. Der 48. Rennsteiglauf, immer wieder Ziel auch von Läufern aus der Stadtregion Hoyerswerda, musste wegen der Beschränkungen zur Eindämmung von Covid-19 ausfallen. Das hielt freilich eine ganze Reihe von Sportlern nicht davon ab, dem Aufruf der Veranstalter zum „[email protected]“ zu folgen – darunter auch Enthusiasten von hier, die statt dem Thüringer Wald das Lausitzer Seenland durchquerten. Die online veröffentlichte Ergebnis-Datenbank spuckte bei einer Zufalls-Suche zum Beispiel Andreas Herwig vom Sportclub aus. Er startete zum Supermarathon über 77,38 Kilometer. Eines von mehreren Fotos im Internet zeigt ihn an der Krabatmühle. Seine Laufzeit hat der Hoyerswerdaer mit 10:00:43 Stunden angegeben. Von Lauta aus machte sich Steffen Wenzel auf dieselbe Distanz. Er brauchte seinen Angaben zufolge 7:59:59 Stunden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Hoyerswerda