merken
PLUS

Rentnerin bestohlen

Bischofswerda. Mit einem Trick ist jetzt eine Rentnerin in Bischofswerda um Geld betrogen worden. Die 78-Jährige war am Dienstag mit ihrem Mann im Netto-Markt an der Dresdner Straße gewesen. Während die beiden ihre Einkäufe im Auto verstauten, sprach sie ein Unbekannter an.

Bischofswerda. Mit einem Trick ist jetzt eine Rentnerin in Bischofswerda um Geld betrogen worden. Die 78-Jährige war am Dienstag mit ihrem Mann im Netto-Markt an der Dresdner Straße gewesen. Während die beiden ihre Einkäufe im Auto verstauten, sprach sie ein Unbekannter an. Der Mann bat, ein Geldstück gewechselt zu bekommen. In der Annahme, er braucht einen Euro für den Einkaufswagen, öffnete die Seniorin ihre Geldbörse. Der Unbekannte wurde dabei immer aufdringlicher und wollte letztlich selbst darin wühlen. Die Frau war natürlich empört. Offenbar diesen Moment muss der Mann ausgenutzt haben, um unbemerkt einen 50-Euro-Schein aus der Brieftasche zu nehmen. Erst als der Mann entlang der Dresdener Straße in Richtung Stadtmitte verschwunden war, bemerkte die Frau den Diebstahl.

Die Polizei warnt vor dieser Methode des Trickdiebstahls und sucht Zeugen zu dem Vorfall. Folgende Beschreibung des Unbekannten liegt vor: Er ist etwa 1,65 bis 1,75 Meter groß und von normaler Statur, jedoch nicht schlank. Sein Alter wird auf etwa 45 Jahre geschätzt. Er hat eine Glatze und eine etwas dunklere Hautfarbe. Auffällig waren Flecke beziehungsweise Pickel im Gesicht. Er war dunkel gekleidet. (SZ)

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Zeugenhinweise an das Polizeirevier Bautzen, 03591 3560, oder jede andere Polizeidienststelle.