merken

Radeberg

Restaurantbetrieb startet im Sommer 2020

Klarheit in Sachen Marienmühle: Ivonne Munser wird die beliebte Ausflugsgaststätte im Seifersdorfer Tal übernehmen. 

Ivonne Munser ist froh, denn sie wird nun endlich die Marienmühle im Seifersdorfer Tal übernehmen. Den Biergarten der geschlossenen Gaststätte hat sie seit fünf Wochen geöffnet.
Ivonne Munser ist froh, denn sie wird nun endlich die Marienmühle im Seifersdorfer Tal übernehmen. Den Biergarten der geschlossenen Gaststätte hat sie seit fünf Wochen geöffnet. © Archivfoto: Steffen Unger

Ja, man sei ziemlich verärgert über die Entscheidung des Wachauer Gemeinderates, meint Birgit Pätzig. Man habe sich doch in den vergangenen Wochen und Monaten intensiv darum bemüht, um an Mittel zu kommen, die für die Sanierung der Ausflugsgaststätte Marienmühle benötigt werden, so die stellvertretende Vorsitzende des Seifersdorfer Talvereins. Wie ein Schlag ins Kontor empfänden die Vereinsmitglieder daher nun die Entscheidung des Wachauer Gemeinderates, nicht mit dem Verein, sondern mit der derzeitigen Nutzerin Ivonne Munser einen Erbbaupachtvertrag für die im Seifersdorfer Tal gelegene Marienmühle zu schließen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden