merken
PLUS

Rettung aus brennendem Haus

Ein 62-Jähriger war in Eibau durch einen Brand eingeschlossen, konnte aber befreit werden. Einige seiner Haustiere kamen jedoch um.

Ohne menschliche Verletzte ist Dienstagnachmittag ein Brand im Oberoderwitzer Weg in Eibau ausgegangen. Wie die Polizei mitteilte, war gegen halb vier in dem Haus ein Feuer ausgebrochen, dass sich schnell über das gesamte Gebäude ausbreitete. Glücklicherweise konnte die Feuerwehr aber verhindern, dass die Flammen auf Nachbarhäuser übergreifen konnten. Die erste Sorge der Kameraden habe dem 62-jährigen Mann gegolten, der mit mehreren Tieren in dem Gebäude wohnt, sagte der Wehrleiter. Er selbst und drei seiner Hunde konnten nach Polizeiangaben mit Hilfe der Feuerwehrmänner unverletzt gerettet werden. Ersten Erkenntnissen zufolge haben sich zum Zeitpunkt des Brandes aber noch weitere Tiere im Haus befunden, die nicht gerettet werden konnten.

Rund 50 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Eibau, Neueibau, Obercunnersdorf, Walddorf und Kottmarsdorf waren bei dem Brand im Einsatz. Wie hoch der Schaden an dem Haus ist, ist noch nicht abzusehen. Man geht aber davon aus, dass das Haus stark in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Völlig unklar war die Brandursache. Polizeisprecher Thomas Knaup bestätigte auf Nachfrage, dass bereits ein Schornsteinfeger vor Ort war, um die Heizungsanlage in Augenschein zu nehmen. Die Brandexperten der Kriminalpolizei haben gestern bei Tagesanbruch ihre Ermittlungen aufgenommen. (SZ/abl)

PPS Medical Fitness GmbH
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!