merken

Riesa

Rettung für den Seußlitzer Bach

Jahrelang wurde die Mauer durch eine Sicherung gestützt. Jetzt soll sie schnellstmöglich repariert werden – aus zwei Gründen.

Momentan halten Hartfaserplatten und Metallspindeln die Mauern am Seußlitzer Bach auseinander. Noch im April sollen Bauarbeiter anrücken und die marode Mauer wieder herrichten. © Sebastian Schultz

Diesbar-Seußlitz. Fast sieben Jahre ist es her, dass die Gemeinde Nünchritz die Ufermauer des Seußlitzer Baches durch eine Konstruktion aus Hartfaserplatten und Metallspindeln sichern ließ. Nun soll die Mauer endlich repariert werden. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einen entsprechenden Auftrag an die Firma Melioration aus Meißen vergeben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden