merken
PLUS Döbeln

Rettungsaktion an Waldheims Hauptstraße

Feuerwehr, Notarzt und Polizei waren gleichzeitig vor Ort. Deshalb musste die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden.

Mehrere Rettungskräfte sind auf der Hauptstraße in Waldheim vor Ort.
Mehrere Rettungskräfte sind auf der Hauptstraße in Waldheim vor Ort. © Dietmar Thomas

Waldheim. Ein Rettungseinsatz an der Hauptstraße in Waldheim sorgte am Donnerstagvormittag für einiges Aufsehen. Bereits von Weitem war das Blaulicht mehrerer Fahrzeuge zu sehen.

Vor Ort waren neun Kameraden der Feuerwehren Waldheim und Richzenhain, die mit drei Fahrzeugen ausgerückt sind. Außerdem standen zwei Polizeifahrzeuge ein Notarztwagen und ein Rettungswagen vor einem Haus in der Nähe des Lidl-Marktes. Die Hauptstraße war in diesem Bereich halbseitig gesperrt. Der Verkehr wurde wechselseitig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

© Dietmar Thomas
© Dietmar Thomas
© Dietmar Thomas
© Dietmar Thomas

Gegen 10.15 Uhr seien die Rettungskräfte wegen des Verdachts der Hilflosigkeit einer Person in einer Wohnung zum Einsatz gekommen, erklärt Doreen Göhler, Polizeihauptkommissarin bei der Polizeidirektion Chemnitz, auf Nachfrage von Sächsische.de. Nachbarn sprachen von einem Mann, in dessen Wohnung es öfter sehr laut zugehe.

Weiterführende Artikel

Zwei Lkw verunglücken auf A 4

Zwei Lkw verunglücken auf A 4

Am Dreieck Nossen wollte ein deutscher Laster einen polnischen überholen. Dabei blieb er hängen und sorgte für Verkehrsbehinderungen.

Der Verdacht der Hilflosigkeit habe sich jedoch nicht bestätigt, so die Sachbearbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit der Polizei. Weitere polizeiliche oder andere Maßnahmen seien nicht erforderlich gewesen. Der Einsatz wurde gegen 11.15 Uhr beendet und die Sperrung der Hauptstraße wieder aufgehoben. 

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln