merken
PLUS

Riesa

Riesa erschließt neues Wohngebiet

Lange war um das Areal debattiert worden. Nun rollen endlich die Bagger.

Relikte im Untergrund: Diese alten Leitungen müssen an der Segouer Straße weichen, um Platz für neue Eigenheime zu schaffen.
Relikte im Untergrund: Diese alten Leitungen müssen an der Segouer Straße weichen, um Platz für neue Eigenheime zu schaffen. © Sebastian Schultz

Riesa. Trotz Corona wird gearbeitet: Am Montag hat der städtische Großvermieter WGR damit begonnen, den Eigenheimstandort Segouer Straße/Erfurter Straße zu erschließen.

Nun muss noch der Aufsichtsrat zusammentreten. Dann kann voraussichtlich Ende März die Wohnungsgesellschaft mit den Kaufinteressenten in Kontakt treten. Im Rahmen der festgelegten Kaufpreise beginnen dann die einzelnen Vertragsverhandlungen für die 36 Grundstücke.

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Geplant ist, die Erschließungsmaßnahme Ende Juli abzuschließen. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.