merken
PLUS Riesa

Riesa: Rathaus bleibt zu, Stadtfest wackelt

Die Verwaltung bereitet die Öffnung der Schulen vor. Die Ämter bleiben allerdings noch länger geschlossen. Und erste Veranstaltungen werden abgesagt.

Das öffentliche Leben in Riesa bleibt über den 20. April hinaus eingeschränkt.
Das öffentliche Leben in Riesa bleibt über den 20. April hinaus eingeschränkt. © Lutz Weidler

Riesa. Während die Corona-Regeln für den Handel gelockert werden, wirkt sich das auf die Stadtverwaltung nur sehr zögerlich aus. Sie bleibt weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen, hieß es am Donnerstag aus dem Rathaus. Allenfalls dringende Termine können telefonisch vereinbart werden.

Das bleibt zunächst bis einschließlich 2. Mai 2020 so. "Die Regeln des Infektionsschutzes erlauben noch keinen allgemeinen Publikumsverkehr", sagt Riesas Stadtsprecher Uwe Päsler. Dringende Termine könnten mit dem Bürgerbüro, dem Standesamt oder dem Ordnungsamt telefonisch vereinbart werden. Pässe und Ausweise können in der aktuellen Situation auch nach Ablauf der Gültigkeit verwendet werden. Ein Umtausch sei nur in dringenden Fällen - etwa bei einer Auslandsreise - notwendig.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Schulen bereiten sich vor

Gleichzeitig bereite man sich in Riesa darauf vor, den Schulbetrieb schrittweise wieder aufzunehmen. Dabei würden die Schulleiter mit dem technischen Personal zusammenarbeiten. "Entsprechend der umfangreichen Anweisungen des Kultusministeriums werden die Voraussetzungen geschaffen, um zunächst die Vorbereitung und Durchführung der Abschlussprüfungen an Gymnasien, Oberschulen und Förderschulen zu gewährleisten", sagt Uwe Päsler.

Dazu gehören Fragen wie die Raumplanung, die Desinfektion, die zeitliche Staffelung bis hin dazu, dass nach Wochen des Stillstands alle Wasserleitungen durchgespült werden müssen, um Keime zu beseitigen.

In den Riesaer Kindertagesstätten werde die Notbetreuung weiter fortgesetzt. Dabei hängt es davon ab, was der Freistaat noch an konkreten Bedingungen stellt. "Die Verwaltung steht dazu in engem Kontakt mit den freien Trägern", so Päsler.

Fest steht allerdings, dass das für den 3. Mai 2020 geplante gemeinsame Anradeln in Riesa abgesagt wird. Das Riesaer Stadtfest könne ebenfalls nicht am geplanten Wochenende 21. bis 23. August 2020 stattfinden. "Über das weitere Vorgehen wird sich Oberbürgermeister Marco Müller gemeinsam mit den Stadträten und der FVG Riesa zeitnah beraten", so Päsler. (SZ)

Kontakt für dringende Terminabsprachen:

Bürgerbüro: 03525 700267 und  -700274

Standesamt: 03525 700255,

Ordnungsamt: 03525 700251.

Das allgemeine Servicetelefon der Riesaer Stadtverwaltung ist unter 03525 700210 erreichbar.

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.

Mehr zum Thema Riesa