merken

Döbeln

Riesa-Variante ist eine „Schnapsidee“

Der Vorstoß des CDU-Politikers Geert Mackenroth trifft bei Döbelnern auf Ablehnung. Sie üben scharfe Kritik.

Der Döbelner SPD-Landtagskandidat ist einer der Impulsgeber für die Neuinstallierung der Strecke RB 110 von Döbeln über Roßwein und Meißen nach Dresden. © privat

Döbeln. „Die Region Döbeln braucht eine klare Zukunftsstrategie. Eine neue Zugverbindung nach Dresden ist dabei ein wichtiger Eckpfeiler. Nur eine Verbindung von Döbeln über Roßwein nach Dresden stärkt die ganze Region, denn da gehört Roßwein dazu“, macht Henning Homann deutlich. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden