merken
PLUS Riesa

Warum dauert eine Reparatur so lange?

Vor mehr als zwei Jahren war ein Baum auf eine Riesaer Brücke gestürzt. Das Geländer wurde immer noch nicht in Ordnung gebracht.

2018 war ein Baum auf die Röhrbornbrücke an der Großenhainer Straße gestürzt. Das ist noch immer gut zu sehen.
2018 war ein Baum auf die Röhrbornbrücke an der Großenhainer Straße gestürzt. Das ist noch immer gut zu sehen. © Sebastian Schultz

Riesa. Die Feuerwehr war damals mehr als schnell da: Als am 21. Mai 2018 in der Mittagszeit ein Baum umstürzte und auf die Brücke über die Jahna fiel, waren die Kameraden schon vor Ort. Sie hatten wenige Meter weiter am Altmarkt von der Polizei einen Hund übernehmen und ins Tierheim bringen wollen.

So aber musste sich die Riesaer Wehr erst um den Baum kümmern, der auf die Großenhainer Straße gestürzt war. So schnell es damals ging, so langsam mahlen die Mühlen seitdem: Auch mehr als zwei Jahre später ist das Geländer der Brücke eingedrückt und wird von einem rot-weißen Absperrzaun komplettiert.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

So sieht die Lücke im Geländer aus Richtung Stadthalle Stern aus.
So sieht die Lücke im Geländer aus Richtung Stadthalle Stern aus. © Sebastian Schultz

Und warum dauert das so lange? Für die Röhrbornbrücke habe die Stadt schon 2019 einen Fördermittelantrag beim Freistaat eingereicht, heißt es auf SZ-Anfrage aus dem Rathaus. Mit Geld aus dem Programm „Kommunaler Straßenbau“ soll aber nicht nur das kaputte Geländer erneuert werden. Dann stehen auch die sogenannten Kappen am Rand inklusive der Fußwege an. "Wann der Bescheid kommt, ist allerdings derzeit nicht abzusehen", so Riesas Pressesprecher Uwe Päsler.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa