merken
PLUS

Riesa

Riesaer Schüler fährt zur Olympiade nach Paris

Paul Beurich ist Abiturient am Werner-Heisenberg-Gymnasium und will nun an einen 24 Jahre alten Erfolg anknüpfen.

Paul Beurich ist Schüler des Werner-Heisenberg-Gymnasiums und Teil der deutschen Chemie-Nationalmannschaft.
Paul Beurich ist Schüler des Werner-Heisenberg-Gymnasiums und Teil der deutschen Chemie-Nationalmannschaft. © privat

Riesa. Der Zwölftklässler Paul Beurich vom Werner-Heisenberg-Gymnasium (WHG) Riesa hat sich einen Platz in der deutschen Nationalmannschaft im Fach Chemie erkämpft und nimmt nun an der Internationalen Chemieolympiade (ICHO) in Paris vom 21. bis 30. Juli teil.

Zur ICHO entsenden insgesamt 80 Länder ihre Mannschaften – darunter auch China, die USA, Indien oder Katar. Zu jedem Team gehören jeweils vier Schüler, die in einer fünfstündigen praktischen Laborprüfung und einer fünfstündigen schriftlichen, theoretischen Prüfung ihr Wissen in der Chemie unter beweis stellen müssen, das weit über den Unterrichtsstoff hinausgeht. Zum Freizeitprogramm gehören unter anderem ein Besuch von Schloss Versailles und eine Führung durch das Louvre-Museum. Die Abschlusszeremonie wird im Uneso-Hauptquartier stattfinden, heißt es von den Organisatoren in Frankreich.

Anzeige
Studium für Pflegeprofis
Studium für Pflegeprofis

Studium & Praxis vereinen? Bis zum 1. Oktober an der ehs Dresden für die innovativen pflegerischen Bachelor- & Masterstudiengänge bewerben!

Auf dem Weg in die Nationalmannschaft musste Paul Beurich einige Hürden meistern. So setzte er sich in den vergangenen Monaten in mehreren Vorentscheiden durch, bevor er Ende Mai an der deutschlandweiten ICHO-Endrunde in Kiel teilnehmen konnte. Nach einer mehrstündigen, theoretischen Klausur und einer Praktikumsaufgabe belegte Paul Beurich den dritten Platz und sicherte sich so die Teilnahme in Paris.

„Wir Chemie-Lehrer vom WHG drücken Paul für dieses internationale Event ganz fest die Daumen“, heißt es aus dem Riesaer Gymnasium. Im Fach Chemie würden die internationalen Erfolge der Schule bereits einige Zeit zurückliegen: 1995 konnte zuletzt eine Schülerin des Gymnasiums eine Goldmedaille bei der ICHO erreichen. (SZ)