merken
PLUS

Riesa

Riesaer Seniorenheim setzt auf Briefpost

In Zeiten von Corona kommen die guten, alten Sitten wieder.

Stefan Lux ist Chef des Riesaer Azurit-Seniorenzentrums - und freut sich in Zeiten von Corona über Post für die Bewohner.
Stefan Lux ist Chef des Riesaer Azurit-Seniorenzentrums - und freut sich in Zeiten von Corona über Post für die Bewohner. © Azurit

Riesa. Wie überall im Land gilt auch in Riesa das von den Behörden empfohlene Besuchsverbot für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen. Das Azurit-Seniorenzentrum "Elbharmonie" ist ebenfalls betroffen.

Das beeinträchtigt allerdings die gewohnten sozialen Kontakte der Senioren.

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.

„Wir möchten den Einschränkungen im Alltag unserer Bewohner etwas Positives entgegensetzen“, so Hausleiter Stefan Lux. Er hatte eine wunderbare, mancher wird sagen nostalgische Idee: Lux ruft zu einer Schreib-Aktion auf.

Das Azurit-Seniorenzentrum an der Riesaer Scheiderstraße; im Hintergrund die Trinitatiskirche.
Das Azurit-Seniorenzentrum an der Riesaer Scheiderstraße; im Hintergrund die Trinitatiskirche. © Sebastian Schultz

„Wir möchten alle Angehörigen und Freunde unserer Bewohner dazu ermutigen, gerade in der heutigen digitalen Zeit wieder einmal zu Stift und Papier zu greifen und einen Brief oder eine Postkarte zu schreiben." Die Sendungen können wahlweise mit der Post geschickt oder direkt in den Hausbriefkasten der Einrichtung an der Scheiderstraße eingeworfen werden. "Wer lieber in der digitalen Welt bleibt, kann gerne eine E-Mail an die allgemeine Einrichtungsadresse senden", sagt Lux.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Riesaer Kinder sollen malen

Besuche im Altenheim sind derzeit verboten. Eine Einrichtung ruft deshalb zu einem Wettbewerb auf - und lockt mit Preisen.

Alle Sendungen werden an die Adressaten weitergeleitet, bei Bedarf vorgelesen und über die Mitarbeiter der Betreuung gemeinsam mit den Bewohnern beantwortet. (SZ)

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.