SZ +
Merken

Riesas OB-Kandidaten sind im Internet verschollen

Riesa. Es ist der erste Wahlkampf in Riesa, der großteils im Internet stattfindet. Amtsinhaberin Gerti Töpfer (CDU) hat ihre Homepage gerade freigeschaltet, zuvor ging Marco Branig (unabhängig) online....

Teilen
Folgen

Riesa. Es ist der erste Wahlkampf in Riesa, der großteils im Internet stattfindet. Amtsinhaberin Gerti Töpfer (CDU) hat ihre Homepage gerade freigeschaltet, zuvor ging Marco Branig (unabhängig) online. Uta Knebel (Linke) und Thoralf Koß (Grüne) folgen. Allerdings fristen die Seiten wohl ein Schattendasein. Denn weder Gerti Töpfer noch Marco Branig sind über die gängigen Suchmethoden im Netz zu finden, es sei denn, der potenzielle Wähler hat die genaue Adresse im Kopf.

Tippt man bei Google „Gerti Töpfer“ in die Suchmaske, stößt man gerade noch so auf Geert Mackenroths Homepage, bei „Marco Branig“ ist nach Riesa-TV noch die SPD Riesa zu finden. Auf die Homepages stößt man in beiden Fällen nicht, was sich aber erfahrungsgemäß bei regen Besucherzahlen ändert.

Marco Branig dankte inzwischen auf seiner Seite allen, die mit einer Unterschrift seine Kandidatur als unabhängiger Kandidat ermöglichten – er bewundere den Entschluss, „trotz aller Widrigkeiten“, die die Unterschrift mit sich brächte, ihn zu unterstützen.

Nach der Nominierung Thoralf Koß´ zum Grünen-Kandidaten für die OB-Wahl ist gestern auch dessen Wahlplattform online gegangen. Er hat sich keine leicht eingängige Adresse ausgesucht: www.der-verbesserer-koss.de Googelt man seinen Namen, ist die Seite noch nicht zu finden. In den kommenden Tagen wird außerdem eine weitere Internetpräsenz von Thoralf Koß online gehen. Die Grünen wollen ihren Kandidaten auf einer eigenen Homepage vorstellen – sozusagen den Grünen Koß. Diese wird auf die private Webseite verlinkt, die den Menschen Koß dem Wähler näher bringen soll.

Auch die Kandidatin Uta Knebel (Linke) will sich im Netz präsentieren. (tt)

www.gertitoepfer.de

www.marco-branig.de

www.der-verbesserer-koss.de