merken
PLUS Zittau

"Ring on Feier" braucht Hilfe

Damit Zittaus historische Wahrzeichen 2021 wieder in besonderem Licht erstrahlen, hat der Verein Tradition und Zukunft eine Crowdfunding-Aktion gestartet.

"Ring on Feier" soll 2021 wieder stattfinden - dafür brauchen die Veranstalter Hilfe.
"Ring on Feier" soll 2021 wieder stattfinden - dafür brauchen die Veranstalter Hilfe. © Archivfoto: Rafael Sampedro

Der neue Wasserspielplatz im Zittauer Tierpark, der Kinderspielplatz in Hartau oder die Oase für Kinder in der Johanniskirche - für alle diese Projekte wurden zuletzt Spenden über sogenanntes Crowdfunding gesammelt. Dabei spendet eine größere Anzahl von Personen im Internet kleine Geldbeträge an das jeweilige Projekt. Bei den drei genannten Vorhaben lief das sehr positiv - zum Teil konnten deutlich über 200 Prozent der eigentlichen Wunschsumme eingeworben werden.

Davon ist das noch laufende Projekt "Ring on Feier" noch weit entfernt. Bisher sind hier erst rund zwöf Prozent zusammengekommen. Gespendet werden kann aber noch bis zum 26. August. Mit der Spendensumme will der Verein Tradition und Zukunft Zittau (TuZZ) als Veranstalter das nächste Festival des Lichts am 14. August 2021 finanzieren. Aufgrund der aktuellen Lage geht der TuZZ-Verein davon aus, dass manche Sponsoren nicht mehr in der bisherigen Höhe zur Finanzierung der Veranstaltung beitragen können.

Anzeige
Filmfans, ab ins Dreiländereck!
Filmfans, ab ins Dreiländereck!

Kino, Konzerte, Gespräche: Am 24. September geht das Neiße Filmfestival in seine 17. Auflage – die nicht umsonst den Untertitel "Wild Edition 2020" trägt.

Die Veranstaltung „Ring on Feier“ lässt historische Wahrzeichen der Stadt Zittau in neuem Licht erstrahlen. Einzigartige Lichtinstallationen rund um den Grünen Ring sorgen für ein unvergessliches Erlebnis. Abgerundet wird das Ganze mit Aktivitäten für Kinder, einem kulturellen Rahmenprogramm und natürlich einem reichhaltigen Angebot an Getränken und Speisen.

2016 fand "Ring on Feier" erstmalig statt, rund 10.000 Besucher flanierten damals den Stadtring entlang. Voriges Jahr gab es die dritte Auflage des Festivals, 2021 ist die vierte geplant.

Die Crowdfunding-Aktionen werden von den Zittauer Stadtwerken unterstützt, die jede Spende ab zehn Euro um weitere zehn Euro erhöhen. Maximal kann jedes Projekt 500 Euro von den Stadtwerken erhalten. Zwar seien nicht ganz so viele Projekte gemeldet worden, wie man sich erhofft hatte, sagt Stadtwerke-Geschäftsführerin Sandra Tempel. Doch über den Erfolg der bereits abgeschlossenen Projekte ist sie sehr froh. Und sie hofft, dass auch für "Ring on Feier" noch die gewünschte Zielsumme von 5.550 Euro erreicht wird. Das ist auch deshalb wichtig, weil das gesammelte Geld erst ausbezahlt wird, wenn besagte Summe zusammenkommt. Andernfalls erhalten alle Unterstützer ihr Geld zurück.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau