merken
PLUS Radeberg

Rödertal: Zwei Kreisstraßen dicht

In der Ferienzeit müssen sich Autofahrer im Umland wieder auf Umleitungen einstellen. Woran derzeit gebaut wird.

Voraussichtlich bis Ende August werden die beiden Kreisstraßen, die Leppersdorf mit Lichtenberg und mit Wachau verbinden, wegen Bauarbeiten an der neuen S 177 gesperrt.
Voraussichtlich bis Ende August werden die beiden Kreisstraßen, die Leppersdorf mit Lichtenberg und mit Wachau verbinden, wegen Bauarbeiten an der neuen S 177 gesperrt. © SZ-Archiv

Leppersdorf. Das kennen Autofahrer im Radeberger Umland schon. Wenn die Sommerferien beginnen, ist das auch hier in der Region oft der Auftakt zu einigen Straßenbauprojekten, oder bereits begonnene Vorhaben in dieser etwas verkehrsärmeren Zeit fortgeführt.

So verhält sich das in diesen Wochen auch mit der neuen Staatsstraße 177. Da wurden ja in den zurückliegenden Monaten bereits die Brücken über die neue S 177 fertiggestellt. Stehen diese beiden Bauwerke derzeit noch einsam und verlassen in der Landschaft. Ein Zustand, der sich nach Angaben des Landesamts für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) jedoch bald ändern wird. Denn schließlich sollen die Brückenteile demnächst an die Straßen angeschlossen werden. Werden in den kommenden Wochen dort die Brückenzufahrten errichtet. 

Anzeige
Reiseziel? Thüringer Wald – Rennsteig!
Reiseziel? Thüringer Wald – Rennsteig!

Attraktive und exklusive Angebote für die kleinen aber feinen Boutique Hotels direkt am Rennsteig warten auf unsere SZ-Leser.

Heißt für die Autofahrer: Die beiden Verbindungsstraßen von Leppersdorf nach Wachau, die K 9254, sowie die von Leppersdorf nach Lichtenberg führende K 9252 sind seit Anfang dieser Woche dicht. „Wir müssen diese beiden Kreisstraßen voraussichtlich bis Ende August sperren“, so Franz Grossmann vom Lasuv. Für diesen Zeitraum wurde nun eine weiträumige Umleitung ausgeschildert. So müssen Autofahrer in diesem Bereich mehr Zeit einplanen. 

Die Umleitungsstrecke führt alle Verkehrsteilnehmer, die zwischen Leppersdorf und Wachau unterwegs sind, über Feldschlößchen. Wer von Leppersdorf nach Lichtenberg möchte, der wird in den kommenden Wochen über den Kreisverkehr am Eierberg geleitet.

Bevor jedoch der Verkehr über die beiden Brücken rollt, wird derzeit an diesen beiden Überführungen noch kräftig gebaut. Nach Auskunft von Grossmann „steht gegenwärtig dort der Einbau der Frostschutzschicht auf dem Programm“. In den kommenden drei Wochen erhalten die Brückenbauwerke eine Asphaltdecke, werden die Schutzplanken errichtet. Und wenn alle Arbeiten wie geplant vorangehen können, dann, so Grossmann weiter, sollen die Brücken, wie das im Lasuvsprech so schön heißt, „unter Verkehr gehen“. Mit anderen Worten: Dann wird der Straßenverkehr diese Brücken endlich nutzen können.

An den anderen Abschnitten der Trasse der neuen S 177 haben die Arbeiten bereits seit geraumer Zeit mit den Erdaushubarbeiten begonnen. 2022 soll der Gesamtbauabschnitt zwischen Radeberg und der Bundesautobahn A 4 fertig sein, so Grossmann weiter. Immer vorausgesetzt, dass alles so abläuft, wie sich das die Planer vorstellen.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg