merken

Dynamo

Röser und seine undankbare Rolle

Er schießt die wichtigen Tore, steht aber nur selten auf dem Platz.  Auch beim Ost-Duell gegen Union steht der Angreifer nicht in der Startelf.

Nicht der Mann für die wuchtigen, aber für die wichtigen Tore: Lucas Röser. © Foto: Robert Michael

Der Hackenschuss von Lucas Röser könnte es in die Auswahl zum Tor des Monats schaffen. Der Ausgleichstreffer zum 1:1 gegen Erzgebirge Aue war nicht nur ein besonders sehenswerter, sondern auch extrem wichtiger. Eine Niederlage im Sachsen-Derby wäre nicht für den Kampf gegen den Abstieg schlecht gewesen, sondern auch fürs ohnehin schon angeknackte Selbstbewusstsein zum Auftakt der englischen Woche. Röser kennt sich bestens aus mit den ganz wichtigen Toren: Er traf jeweils gegen Duisburg beim Hin- und Rückrundenauftakt sowie bei den Derbys gegen Magdeburg und Aue. Es gilt eine Regel: Wenn der 25-Jährige jubelt, verliert Dynamo nicht. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden