merken
PLUS Dresden

Roland Kaiser kommt nicht nach Dresden

Auf Facebook erklärt der Schlager-Sänger, warum seine Dresdner Fans demnächst leider auf ihn verzichten müssen. 

© dpa/Sebastian Kahnert

Für viele Dresdner Schlagerfans war der Termin wahrscheinlich schon dick und rot im Kalender markiert: Am 5. Oktober sollte Roland Kaiser zum Jubiläum des Kulturpalastes ein Konzert in der Stadt geben. Doch daraus wird nichts.

Wie auf der Facebook-Seite des Musikers zu lesen war, zwingt ihn eine Stimmbandentzündung dazu, eine musikalische Pause einzulegen. Beziehungsweise eher eine unmusikalische: Schon einen Auftritt am 27. September beim Musikherbst am Wilden Kaiser in Österreich musste er wegen der Erkrankung absagen, nun folgen Ellmau am 4. Oktober und das Konzert in Dresden am Sonnabend. 

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Von seinen Ärzten habe Kaiser ein "Auftrittsverbot" erteilt bekommen, um die Entzündung auszukurieren. 

Roland Kaiser selbst kommentierte, er werde sich dem Verbot "schweren Herzens fügen" und er bitte seine Fans um Verständnis. Er werde sich nun zurücknehmen und sich ab jetzt und in seinem ohnehin anstehenden Urlaub auskurieren. "Ich freue mich, Euch alle ganz bald wiederzusehen."

Weiterführende Artikel

Die Frau, die Roland Kaiser bestatten will

Die Frau, die Roland Kaiser bestatten will

Die Ebersbacher Bestatterin Jana Semper fand durch Zufall - und durch die Liebe - zu ihrem Beruf. Und den versieht sie auch mit einer Prise Humor.

Kaisermania-Tickets werden personalisiert

Kaisermania-Tickets werden personalisiert

Um gegen Betrüger und Schwarzmarkt-Händler vorzugehen, gibt es die Karten für Roland Kaiser am Elbufer ab 2020 nur noch online und personengebunden. 

Kaiser-Fans im siebten Himmel

Kaiser-Fans im siebten Himmel

Kurz vor den finalen Auftritten von Roland Kaiser wurden noch Tickets verteilt. Die Polizei geht derweil Anzeigen nach.

Diese Kaisermania-Fans wurden betrogen

Diese Kaisermania-Fans wurden betrogen

Die Freude über gekaufte Karten währt oft nur kurz. Immer häufiger ist der freundliche Anbieter nur Fassade.

Auf das großartigste Wiedersehen zur Kaisermania 2020 bei den Filmnächten am Elbufer wartet die Fangemeinde ohnehin sehnlichst. Dafür sind nämlich noch keine Termine bekannt. Lediglich das Datum des Ticketverkaufs hat das Management bisher verkündet: Am 8. Oktober soll die Online-Schlacht um die Karten starten. (SZ/dob/nl)

Mehr zum Thema Dresden