merken

Löbau

Rollstühle und Betten für Litauen

Nadja Beck aus Vierkirchen hat geholfen, einen Hilfstransport zu organisieren. Die gesammelten Spenden kamen in Löbau unter. Nun geht's auf die Reise. 

Marco Schirmel, Nadja Beck und Martin Hottinger (v. l.) © Constanze Junghanß

Das Lager in Löbau hinter dem Bahnhof ist voll: Um die 80 Rollstühle, ebenso viele Krankenhausbetten, vier komplette Klassenzimmer mit Bänken, Stühlen und Tafeln sowie Hunderte Kisten Bekleidung stehen hier. Die Spenden gesammelt hat der 2003 gegründete Verein „Kinder brauchen unsere Hilfe“ mit Sitz in Hamm in Nordrhein-/Westfalen. Von diesem gibt es auch in Sachsen eine Ortsgruppe, deren Mitstreiter vor allem aus dem ostsächsischen Raum kommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden