SZ +
Merken

Romantik auf dem Nikolaifriedhof

Görlitz. Auf dem Nikolaifriedhof wird es romantisch, denn das Sommertheaterstück „Das Spiel von Liebe und Zufall“ feiert dort am Freitag, 20 Uhr, seine Premiere. Silvia (Katinka Maché) und Dorante (Marc Schützenhofer) sollen verheiratet werden.

Teilen
Folgen

Görlitz. Auf dem Nikolaifriedhof wird es romantisch, denn das Sommertheaterstück „Das Spiel von Liebe und Zufall“ feiert dort am Freitag, 20 Uhr, seine Premiere. Silvia (Katinka Maché) und Dorante (Marc Schützenhofer) sollen verheiratet werden. Um ihren zukünftigen Ehemann auszuforschen, tauscht Silvia mit ihrer Zofe Lisette (Renate Schneider) die Rollen und ahnt nicht, dass auch Dorante auf diese Idee gekommen ist und ebenfalls in die Rolle seines Dienstboten (David Thomas Pawlak) schlüpft. Das Verwirrspiel beginnt.

„Das Spiel von Liebe und Zufall“ ist eine Komödie über die Liebe und all ihre Wirren und ein philosophisches Experiment, das durch brillante, spritzige Dialoge besticht. Wird die Liebe gesteuert durch Wesensverwandtschaft oder ist sie ein Produkt des Zufalls? In seinem erfolgreichsten Stück geht Pierre Carlet de Marivaux den verborgenen Gesetzmäßigkeiten der Leidenschaften nach und verwandelt dazu die Bühne in ein Labor: Gehen zwei Elemente die Verbindung mit ihrem natürlichen Partner auch dann ein, wenn sie ihn nicht als solchen erkennen? Insgesamt sieben Vorstellungen wird es bis zum 10. Juli geben. (SZ)

Weitere Vorstellungen: 20., 27. und 28. Juni, 5., 9. und 10. Juli, jeweils 20 Uhr