merken
PLUS Niesky

Niesky ist wieder Baustelle

Die Rothenburger Straße bekommt eine neue Trinkwasserleitung. Im Juli ist der Zinzendorfplatz dran - mit einer neuen Straße.

Seit vier Wochen ist die Rothenburger Straße Baustelle der Stadtwerke Niesky. Hier wird die Trinkwasserleitung erneuert und Leerrohre für ein schnelles Internet verlegt. Bis Ende August sind die Arbeiten vorgesehen.
Seit vier Wochen ist die Rothenburger Straße Baustelle der Stadtwerke Niesky. Hier wird die Trinkwasserleitung erneuert und Leerrohre für ein schnelles Internet verlegt. Bis Ende August sind die Arbeiten vorgesehen. © André Schulze

Kraftfahrer sind in den kommenden Wochen in Niesky wieder vor Herausforderungen gestellt. Da ist die Ampelregelung an der Baustelle Rothenburger Straße noch das kleinste Hindernis.

Wenn die Nord-Süd-Magistrale des Zinzendorfplatzes grundhaft ausgebaut wird, dann ist Nieskys Hauptverkehrsader Muskauer- und Görlitzer Straße unterbrochen und Umleitungsverkehr angesagt.  

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Wie er durch die Stadt fließen wird, darüber laufen die Abstimmungen zwischen dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) als Bauträger und der Stadt Niesky. Wie das Lasuv mitteilt, ist eine großräumige Umleitung über die B 115 bis Kodersdorf vorgesehen und von dort über die Kreisstraße durch Särichen und Horka nach Niesky. Damit ist die Stadt über die Rothenburger Straße zu erreichen.  

Zweite Baustelle auf der Rothenburger Straße

Dort wartet bis Ende August aber eine zweite Baustelle auf die Kraftfahrer. Seit 2. Juni verlegen die Stadtwerke Niesky (SWN) eine neue Trinkwasserleitung aus Plastikrohr. Sie ersetzt die in die Jahre gekommene Stahlleitung. Diese Arbeiten erfolgen zwar im Bereich des Gehweges, dennoch macht sich eine halbseitige Straßensperrung notwendig, erklärt SWN-Geschäftsführer Holger Ludwig. Deshalb regelt eine Ampel den Verkehr.  

Aufgerissen werden muss die Rothenburger Straße aber nicht, denn die einzelnen Hausanschlüsse erfolgen in einem sogenannten geschlossenen Rohrvortrieb. Die Leitung wird also unter der Straße durchgeschoben. Gleichzeitig wird das Bauvorhaben mit dazu genutzt, um für den Aufbau eines Lichtwellenleiternetzes (LWL) bereits die Mikrorohre in die Erde zu bringen. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen die Glasfaserkabel nachgeschoben werden.   

Glasfaser und mehr Strom für die Haushalte

Die Stadtwerke haben dazu die Anwohner informiert, dass sie die Möglichkeit haben, sich an das künftige LWL-Netz für die Stadt Niesky anzuschließen. Die Leerrohre würden somit bei Bedarf bis ans Haus verlegt werden. Und weil der Fußweg einmal aufgerissen ist, werden gleich noch neue Elektrokabel mit verlegt. Das bringt den Anwohnern den Vorteil, dass sie eine Netzverstärkung für ihren Haushalt erhalten beziehungsweise ihren Elektrohausanschluss ändern lassen können, so der Wunsch besteht. 

Seit Montag ist es zu einer weiteren Verkehrseinschränkung in Niesky gekommen. Die Schulstraße ist an der Einmündung zur Rothenburger Straße gesperrt. Die Stadtwerke haben die Straßensperrung bis Ende Juli vorgesehen. Denn die Erneuerung der Versorgungsleitungen erstreckt sich von der Albert-Schweitzer-Straße (Euronics Röhle) bis zur Robert-Koch-Straße (Landratsamt). Betroffen davon sind auch Radfahrer und Fußgänger, wenn an der Einmündung gebaut wird.   

Neue Wasserleitung am Zinzendorfplatz

Das Erneuern der Trinkwasserleitung erfolgt im Rahmen von Wartungsarbeiten im Trinkwassernetz. Dafür haben die Stadtwerke rund 120.000 Euro veranschlagt. In einem vorherigen Bauabschnitt wurde bereits die Trinkwasserleitung von der Kreuzung Christophstraße/Am Anker bis zur Albert-Schweitzer-Straße ausgewechselt. Das ist nicht alles, denn auch auf dem Zinzendorfplatz wartet ein Stück Wasserleitung, ersetzt zu werden. Das erfolgt während der grundhaften Erneuerung der Hauptmagistrale des Platzes. 

Laut Stadtwerke sind dafür rund 30.000 Euro vorgesehen und die Arbeiten sollen zu Beginn der Sommerferien ausgeführt werden. Für den 20. Juli, dem ersten Ferientag,  ist  der Baustart seitens des Lasuvs vorgesehen. Den Zuschlag hat die Straßenbaufirma STB See bekommen. Laut Landesamt soll bis Ende November gebaut werden. Am 7. Juli wird in Niesky dazu die Beratung zum Bauanlauf stattfinden. Dann soll auch der Umleitungsverkehr in der Stadt geregelt sein. In die Sanierung der Platzmagistrale sind auch die beiden Kreuzungen "Sybille" und "Sparkasse" mit einbezogen, sodass auch sie nicht zu befahren sind. Das hat Auswirkungen auf den Verkehr in der Horkaer und Poststraße, ebenso wie in der Ödernitzer Straße.    

Bautzener Straße ebenfalls gesperrt

Die Straßenerneuerung zieht sich bis in die Bautzener Straße, Höhe Brüderhaus hinein. Hier kommt die Stadt Niesky zum Zuge. Laut dem Leiter der Tiefbauverwaltung, Enrico Bachmann, wird nicht nur der Gehweg an der Sparkasse erneuert, sondern auch ein neuer Hauptregenwasserkanal verlegt. Dieser führt von der Bautzener bis in die Ödernitzer Straße. Zudem setzt die Stadt neue Straßenlampen an der Bautzener. 

Weiterführende Artikel

Schimpfen bringt nichts

Schimpfen bringt nichts

Den bevorstehenden Straßenbau in der Nieskyer Stadtmitte kommentiert SZ-Redakteur Steffen Gerhardt

Die Stadt Niesky hat für ihre Vorhaben rund 126.000 Euro eingeplant. Die Stadtwerke sind mit rund 95.000 Euro dabei. Denn neben der Leitung für Trinkwasser werden auch neue Medien mit verlegt, analog wie auf der Rothenburger Straße. Der Freistaat steckt eine halbe Million Euro in den grundhaften Ausbau der Fahrbahn, einschließlich Entwässerung. Dazu werden Medien, Gehwege und Ampelanlagen erneuert. Wie Lasuv-Sprecher Franz Grossmann informiert, wird die bisherige Ampelanlage demontiert und eine neue errichtet. Dazu werden die störungsanfälligen Induktionsschleifen im denkmalgeschützten Pflasterbereich  durch Kameradetektoren ersetzt. 

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Niesky