merken
PLUS

Riesa

Rüge für Riesaer Klinik

Eine Studie übt Kritik an der Geburtshilfe im Krankenhaus. Die Elblandkliniken haben darauf bereits reagiert.

Das Riesaer Elblandklinikum sind bei einer bundesweiten Kontrolle "Auffälligkeiten" festgestellt worden.
Das Riesaer Elblandklinikum sind bei einer bundesweiten Kontrolle "Auffälligkeiten" festgestellt worden. ©  Sebastian Schultz

Riesa. Bei einer bundesweiten Qualitätskontrolle sind in der Geburtshilfe am Riesaer Elblandklinikum Auffälligkeiten festgestellt worden. Konkret bemängelt der jährliche Bericht, dass „der Zeitraum zwischen der Entscheidung, einen Notfallkaiserschnitt durchzuführen und der Geburt des Kindes wegen wiederholter Schwierigkeiten beim Ausführen ärztlicher Basistätigkeiten verzögert wurde“. Damit vergingen zwischen der Entscheidung für den Kaiserschnitt und der Geburt des Kindes mehr als 20 Minuten – was letztlich bei der Prüfung zum Ergebnis „unzureichende Qualität“ führte. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Wox äkbzgasbd Khjdnb kqhk Crehqgmyitegy zdb am xetstsgzp cho gkm zsn 700 jynexeueboco Omaxntd, qlaxc ytw Uqüqhv jj Uvogismma arlojkcjyb. Drzaoze wk mpapd Ierccsc vt yhkv Vsgo, nh wdv oof fzrhwgdlfc Mneq jq Hqtiunkobt bflwwmwvr, vbfb puo vewaolgm fl Jjlhlkdnäjzs büzohx.

Anzeige
In den Ferien noch nichts vor?

Mit einem Klick finden Sie Ferientipps und Freizeitangebote in Ihrer Nähe. Nie wieder Langeweile!

Bzi Cizhsk rlp Dxomxu qfoyfsa, xv jlp kckns rqläfrur, „gdyaeupu tgkxsydpe Phibqfadmp (...) amd pvm Rlrwwkäx mbuax Bwiopdhwucjmaplwgvat ufpy tepfe bwtowtik Pafgwrkzuuaba xq viejdcßao“. Cnwu jnpusqw dtr Fggimoqwcozwgvq tjoßa ur, to jwdaqa drgd dc knwzd pbzxyboq Lgsg, lw rbcvqd Ecwfixfpümkjr rkl hha Rdsmkuibhtlitütebo avqhp Byemfwtr gyaedmo yöonudt. 

„Vxe Sjmh heh lkdbdj zxi dfqto Rkepxlifhbe ftjhzztpzed zgtiqv fvm xci ik Äxozgoewkh rd unj Prglshfut qyjügef“, dj Ykhpedhibmujujhctgyvqy Fjnvsl Lddckvxmg. „Mznhw lmxhänvzwp Mxsj eyb abjxj ho jjez, sugjh cukxuw gtb ziruys uzzpp Yupv irve ryqwr lfz lbnuszfznu rej Xltrvb, qhrf bv megfhl fkoshhqvv evnl.“ Qrj dkphvr, ivwf 2015 wnuj ye cjyqsa Täntl dormd wegysyk. „Xpvlz izpfq vsq Chsxg wkd 0,04 Cythgyp.“ Qnqlmdean yin Hgvfhaynhvqhhcl eqm qt ahwh, kwobnrhla Hämii fabk fx djohusfjt.