merken
PLUS

Rumpelstilzchen tanzt in der Turnhalle

Das Nikolausmärchen der Kita Böhrigen wird zum ersten Mal außer Haus aufgeführt. Der gesamte Ort ist dazu eingeladen.

Die meisten Requisiten sind bereits in die Turnhalle Böhrigen geschafft. Dort steht ein kleines Häuschen aus Stoff, das Detlef Reichelt gestaltet hat, liegen Strohballen und Tannenbäume. Zwischen denen wird am Freitag ein kleines, buckeliges, rothaariges Männlein tanzen und jubilieren: Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß.

Dieses bekannte Grimm'sche Märchen haben sich Eltern und Erzieherinnen der Kita in Böhrigen für ihre traditionelle Nikolausaufführung ausgesucht. Vor acht bis zehn Jahren gab es die erste. Genau kann es Leiterin Antje Zeugner-Meyer gar nicht mehr sagen. Fest steht, dass bisher alle Märchenspiele in den Räumen der Kita über die Bühne gegangen sind. „Diesmal haben wir uns größere Räume gemietet und können deshalb alle Einwohner dazu einladen“, sagt die Leiterin. Spaß könne sie garantieren. Den hätten die Laienspieler und Regisseurin Kathrin Zimmer bereits während der bisherigen Proben gehabt. Morgen Abend steht die letzte an und Antje Zeugner-Meyer ist sich sicher, dass die Darsteller die neue Weite nutzen und schon mal durch die Halle galoppieren.

Anzeige
Blasenentzündung - Was hilft?
Blasenentzündung - Was hilft?

Harnwegsinfektionen können Wohlbefinden und Lebensqualität erheblich einschränken. Frauen sind davon etwa viermal häufiger betroffen als Männer.

In der werden noch Sitzreihen fürs Publikum aufgebaut. Eine Bühne brauchen die Laienspieler nicht. Ungefähr eine dreiviertel Stunde dauert die Märchenaufführung. „Wir wollen einmal sehen, wie die Resonanz ist. Kommt der größere Rahmen an, könnten wir uns in Absprache mit dem sehr rührigen Elternrat vorstellen, das Nikolausmärchen 2014 wieder in der Turnhalle zu spielen und vielleicht noch zu grillen“, so die Kita-Chefin.

Öffentliche Märchenaufführung von Rumpelstilzchen durch Erzieher, Eltern und Freunde der Kita Böhrigen am Freitag, 17 Uhr, in der Turnhalle des Ortes. Als Eintritt ist eine kleine Spende zugunsten der Kinder erwünscht.