merken
PLUS

Rund 480 Betriebe mit hygienischen Mängeln

Bei rund 65 der mittelsächsischen Betriebe und Gaststätten stellten die Lebensmittelkontrolleure sogar Verstöße fest.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Döbeln. Die gute Nachricht zuerst: Der weitaus größere Teil der Lebensmittelbetriebe und Gaststätten im Landkreis Mittelsachsen sind sauber und werden vorschriftsgemäß geführt. Wie das Landratsamt Mittelsachsen auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilt, wurden im vergangenen Jahr vom Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt (Lüva) insgesamt 5 731 Kontrollen in 2 836 Lebensmittelbetrieben durchgeführt. Dazu gehören neben Gaststätten, Großküchen und Essenausgabestellen auch Erzeuger, Hersteller und Händler von Lebensmitteln. Bei 16,8 Prozent der kontrollierten Betriebe – das sind etwa 476 Betriebe – wurden Mängel festgestellt. Diese betreffen beispielsweise die Hygiene allgemein, eine fehlende oder mangelhafte Dokumentation oder Kennzeichnung.

Die meisten vor Ort festgestellten Mängel konnten aber noch während der Kontrolle abgestellt werden, so die Information des Lüva weiter. War das nicht sofort möglich, erfolgte eine kostenpflichtige Nachkontrolle. Bei 2,3 Prozent der kontrollierten Betriebe (65) stellten die Kontrolleure jedoch Verstöße fest, die dann zu formellen Maßnahmen geführt haben. So wurden beispielsweise Bescheide zur Mängelbeseitigung ausgestellt, Sortimentsbeschränkungen oder Bußgelder angeordnet.

Berufsakademie Bautzen
Mit hoher Erfolgsquote studieren
Mit hoher Erfolgsquote studieren

Dual. Selbstbestimmt. Chancengerecht. Nachhaltig. Zukunftssicher. Die BA Bautzen bietet optimale Studienbedingungen mit starker Praxisorientierung. Informieren Sie sich hier über das vielfältige Studienangebot.

Waren die Verstöße besonders erheblich, wurden sogar Betriebsschließungen angeordnet. Das sei nach Angabe der Behörde in den vergangenen fünf Jahren sieben Mal der Fall gewesen. Nach Abstellung der Mängel konnten diese Betriebe die Tätigkeit jedoch wieder aufnehmen.

Insgesamt muss das Lüva etwa 5 213 Betriebe regelmäßig nach der Einhaltung der Hygienevorschriften überpüfen. Die Kontrollen werden von vier amtlichen Tierärzten und 17 Lebensmittelkontrolleuren in der Regel unangemeldet durchgeführt. Wie oft ein Betrieb kontrolliert werden muss, ergebe sich aus einer betriebsspezifischen Risikobeurteilung, so die Information aus dem Landratsamt dazu. (DA/vt)