merken

Sachsen berät über Zukunft der Wölfe

Sie sollen künftig leichter getötet werden dürfen. Heute gibt es dazu eine Beratung.

© Symbolfoto: www.pixabay.com

Sachsen. Wird künftig schneller mal ein Wolf abgeschossen? Werden die Tiere bald öfter mit Lärm, Licht und Gummigeschossen davon abgehalten, Schafe zu reißen? Wird das Kontaktbüro in Rietschen bei Niesky für Fragen rund um den Räuber geschlossen? Solche und weitere Fragen zum Wolf soll eine neue Wolfsverordnung des Freistaates Sachsen regeln. Sie wurde Ende letzten Jahres als Entwurf vorgestellt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden