SZ +
Merken

Sachsen lässt Verkehr zählen

Im Rahmen der seit April laufenden Verkehrszählung in Sachsen wird jetzt auch der Verkehr im Raum Wilsdruff beobachtet. Am Sonntagnachmittag führten Mitarbeiter von Ingenieurbüros Strichlisten an Zählstellen...

Teilen
Folgen

Im Rahmen der seit April laufenden Verkehrszählung in Sachsen wird jetzt auch der Verkehr im Raum Wilsdruff beobachtet. Am Sonntagnachmittag führten Mitarbeiter von Ingenieurbüros Strichlisten an Zählstellen an Wilsdruffs Umgehungsstraße nahe den Einkaufsmärkten und an der B 173 zwischen Kesselsdorf und Gompitz.

Die Verkehrszählung 2015 findet seit Mitte April und noch bis Ende September auf Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen statt. Dabei wird an 1 544 Zählstellen vermerkt, wie viele Fahrräder, Krafträder, Pkws, Busse, Lkws und Lastzüge die Straßen passieren. Gezählt wird über den ganzen Zeitraum verteilt jeweils an zwei normalen Werktagen von 7 bis 9 und 15 bis 18 Uhr, an zwei Ferienwerktagen von 15 bis 18 Uhr sowie an zwei Sonntagen von 16 bis 19 Uhr. Anhand der Daten wird der Verkehr dann auf 24 Stunden hochgerechnet.

An Straßen, auf denen bei der bisher letzten Erfassung im Jahr 2010 mehr als 7  000 Fahrzeuge innerhalb von 24 Stunden registriert wurden, wird zusätzlich an zwei Freitagen von 15 bis 18 Uhr gezählt. Außerdem werden sachsenweit ständig an 99 Stellen mittels Induktionsschleifen die Verkehrswerte erhoben. (hey)