merken

Sachsen

Sachsen sucht 1.100 neue Lehrer

Trotz 2.800 Bewerbungen wird es schwer, alle freien Lehrerstellen ab August zu besetzen. 

© dpa

Dresden. Sachsens Kultusministerium will im kommenden Schuljahr 1.100 neue Lehrer einstellen. Dafür gingen bis Mitte April insgesamt 2.800 Bewerbungen ein, etwa 1.200 kamen von ausgebildeten Lehrern – mehr als in allen Einstellungsverfahren seit 2016. Alle grundständig ausgebildeten Lehrkräfte sollen ein Angebot bekommen, sagt Kultusminister Christian Piwarz (CDU). Er ging bisher von einem Bedarf von 600 bis 800 Lehrern aus.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden