merken

Sachsen

Landtag bekommt einen Vizechef von der AfD

Die Entscheidung soll anders fallen als im Bundestag - aus gutem Grund.

André Wendt ist der Kandidat der AfD, der wegen der nahenden Koalition gute Chancen auf einen Posten als Landtags-Vizepräsident hat.
André Wendt ist der Kandidat der AfD, der wegen der nahenden Koalition gute Chancen auf einen Posten als Landtags-Vizepräsident hat. © René Meinig

Nach der Wahl ist vor der Konstituierung: Am kommenden Dienstag – und damit genau einem Monat nach dem Wählervotum vom 1. September – wird der neue sächsische Landtag erstmals in Dresden zusammenkommen. Auf seiner konstituierenden Sitzung wählen die 119 Abgeordneten dann zunächst den Landtagspräsidenten und seine Stellvertreter und entscheiden über die fortan gültige Geschäftsordnung. Es ist der offizielle Startschuss für die auf insgesamt fünf Jahre angelegte neue Legislaturperiode.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden