merken
PLUS Pirna

Sächsische Schweiz hat besten Forstwirt

In Sachsen haben 36 junge Forstwirte ihren Abschluss gemacht. Ihre Arbeit wird mehr gebraucht denn je.

Spitzenreiter unter Sachsens Forstwirten: Anton Huß, Guntis Kantsch und Hannes Kühn (v.l.).
Spitzenreiter unter Sachsens Forstwirten: Anton Huß, Guntis Kantsch und Hannes Kühn (v.l.). © Mirko Hahn

Drei Jahre haben sie die Schulbank gedrückt, jetzt wartet die Berufswelt auf sie: 36 junge Forstwirte haben dieses Jahr in Sachsen ihre Abschlusszeugnisse bekommen. Die drei Spitzenreiter unter den diesjährigen Absolventen sind Anton Huß, Guntis Kantsch und Hannes Kühn aus den Landkreisen Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Mittelsachsen. Sie wurden in den Forstbezirken Neustadt, Chemnitz und Marienberg ausgebildet.

Forstminister Wolfram Günther (Bündnis 90/Grüne) gratulierte den Nachwuchs-Forstwirten zu ihren Zeugnissen. Der sächsische Wald würde sie dringend brauchen. Denn dieser steht erheblich unter Stress. Mehrere Stürme, extreme Trockenheit und nicht zuletzt der Borkenkäfer haben den Bäumen stark zugesetzt. Um die massiven Waldschäden zu  beheben und robuste Wälder für die Zukunft gestalten zu können, seien gut ausgebildete Forstwirte gefragt. 

Anzeige
Gut vorbereitet in die Ausbildung
Gut vorbereitet in die Ausbildung

Mit einem dreitägigen Kurs bereitet njumii – das Bildungszentrum des Handwerks branchenübergreifend Azubis auf den Ausbildungsbeginn vor.

Die Hälfte der ausgelernten Fortwirte wird beruflich beim Sachsenforst einsteigen. Im neuen Ausbildungsjahr, das am 1. September beginnt, starten dann 52 neue angehende Forstwirte ihre Ausbildung. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna