merken
PLUS

Säure-Täterin tritt Haft an

Die wegen schwerer Körperverletzung verurteilte Säure-Täterin aus Oderwitz hat am Montag n ihre Haft angetreten. Das teilt Till Neumann von der Staatsanwaltschaft Görlitz auf SZ-Anfrage mit. Das Landgericht...

Die wegen schwerer Körperverletzung verurteilte Säure-Täterin aus Oderwitz hat am Montag n ihre Haft angetreten. Das teilt Till Neumann von der Staatsanwaltschaft Görlitz auf SZ-Anfrage mit.

Das Landgericht hatte die Angeklagte bereits im November 2013 für schuldig befunden, drei Jahre zuvor die neue Freundin ihres Ex-Partners mit 96-prozentiger Schwefelsäure übergossen zu haben. Die Frau, die damals ebenfalls in Oderwitz lebte, hatte die Tat eingeräumt und als Motiv Eifersucht und Hass auf die neue Freundin angegeben. Die Staatsanwaltschaft Görlitz hatte die Vollstreckung des Haftbefehls Ende Januar eingeleitet, nachdem das Urteil schriftlich vorlag. Wie Staatsanwalt Neumann in diesem Zusammenhang erklärte, trat die Verurteilte aus „vertretbaren Gründen“ allerdings erst jetzt die Haft an, die laut Urteilsspruch fünf Jahre dauert. Hinter dem Säure-Opfer Birgit Körner-Lübcke aus Oderwitz liegen inzwischen zehn Operationen. Diesen Monat muss sie zur nächsten Untersuchung. Dort besprechen die Ärzte, wie verschiedene, durch die Attacke geschädigte Areale im Gesicht verbessert werden können. (SZ/tc)

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.