merken

Radeberg

Sandsturm über Lotzdorf

Heftige Sturmböen wirbelten am Montagvormittag große Staubwolken auf. In Radeberg musste die Feuerwehr mehrmals ausrücken.

Plötzlich war von Lotzdorf aus der Nachbarort Liegau-Augustusbad nicht mehr zu sehen. Dichte Staubwolken behinderten die Sicht.
Plötzlich war von Lotzdorf aus der Nachbarort Liegau-Augustusbad nicht mehr zu sehen. Dichte Staubwolken behinderten die Sicht. © Wolfgang Seifert

Radeberg. Sturm Mortimer ist am Montag mit einer Geschwindigkeit von fast 100 Km/hüber das Rödertal hinweg gezogen. In Radeberg knickte er mehrere Bäume um. Nach Angaben von Feuerwehrchef Frank Höhme wurden die Kameraden unter anderem an den Quantzweg gerufen. Dort lag ein Baum auf der Fahrbahn. Auch direkt vor der Feuerwache am Bruno-Thum-Weg hatte der Sturm einen Baum umgeknickt. „Glücklicherweise gab es keine Verletzten und auch größere Schäden bleiben aus“, sagte der Feuerwehrchef am späten Montagnachmittag. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden