merken
PLUS

Sanierungsgebiet soll größer werden

Es könnte in nordwestliche Richtung wachsen, das Sanierungsgebiet „Zentrum und Dorfkern Radebeul-Ost“. Das ist der Wunsch der Radebeuler Stadträte. Deshalb beschlossen sie vorbereitende Untersuchungen, um die Sanierungsbedürftigkeit für die erste Erweiterung des Gebietes zu prüfen.

Es könnte in nordwestliche Richtung wachsen, das Sanierungsgebiet „Zentrum und Dorfkern Radebeul-Ost“. Das ist der Wunsch der Radebeuler Stadträte.

Deshalb beschlossen sie vorbereitende Untersuchungen, um die Sanierungsbedürftigkeit für die erste Erweiterung des Gebietes zu prüfen. Einbezogen werden dabei Grundstücke der Pestalozzistraße, unter anderem der Schulgarten, der Neubrunnstraße, Schildenstraße einschließlich des unbebauten Eckgrundstücks Nummer 16, der Karl-May-Straße mit dem Karl-May-Park sowie die Schumannstraße 2, ein Garagenhof. Dazu gehören außerdem der Kirchplatz 2, die Lutherkirche, zwei Flächen auf der Meißner Straße, unter anderem die Tankstelle, und die Gutenbergstraße 1.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!

Mit der Erweiterung soll das Stadtteilzentrum Ost gestärkt werden, so die Stadt. Dafür werden die verschiedenen Bereiche verknüpft – vom Schul- und Verwaltungsstandort bis zu Handel und Kultureinrichtungen. Als weiteres Ziel gilt das Beseitigen städtebaulicher Missstände.

Den Auftrag für die Untersuchungen erhält das Unternehmen STEG Stadtentwicklung GmbH, das bereits die Planungen für das bestehende Sanierungsgebiet übernommen hatte. Die Gesamtkosten betragen etwa 18 000 Euro. (SZ/IL)