merken
PLUS

Sanierungspläne für Schulsporthalle

Neukirch will das rund 30 Jahre alte Gebäude auf Vordermann bringen. In Etappen, so wie Geld vorhanden ist.

© Steffen Unger

Von Ingolf Reinsch

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Neukirch. In der Neukircher Oberschule „Am Valtenberg“ wird seit reichlich anderthalb Jahren gebaut. Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte kommt eine weitere Baustelle hinzu. Dann will die Gemeinde mit der Sanierung der benachbarten Schulsporthalle beginnen. Der Gemeinderat vergab jetzt den Planungsauftrag an das Neukircher Büro Bauplanconcept. Es plante auch die Sanierung der Oberschule und koordiniert jetzt dort die Bauarbeiten.

Da das Geld knapp ist, wird in Etappen gebaut. Sowohl in der Oberschule als auch in der Sporthalle. Als Erstes will die Gemeinde das Hallendach sanieren, den Schwingboden erneuern und Prallschutzwände einbauen. Sie plant dafür mit Gesamtkosten von reichlich 413 000 Euro, von denen rund 310 000 Euro gefördert werden. Realisiert wird das Vorhaben mit Hilfe des Förderprogrammes „Brücken in die Zukunft“, sagte Bürgermeister Jens Zeiler (CDU). Der erste Teil der Sporthallensanierung soll in den Jahren 2018 und 2019 verwirklicht werden. Weitere Arbeiten, etwa für eine moderne Beleuchtung, für Fangnetze und die Erneuerung der Sanitäranlagen, sind für einen späteren Bauabschnitt vorgesehen.

Die Neukircher Oberschule und die dazugehörende Sporthalle wurden Mitte der 80er-Jahre errichtet, sind also über 30 Jahre alt. Entsprechend hoch ist der Modernisierungsbedarf. In der Schule ist man glücklich über die Investitionen. „Wir erhalten so optimale Bedingungen“, sagt Schulleiter Michael Hubrich. Der „Direx“ ist als Freizeit-Fußballer selbst sportbegeistert. Nicht nur Neukirchs Oberschüler werden von den Verbesserungen in der Turnhalle profitieren, sondern auch Sportvereine im Ort, zum Beispiel die Volleyballer, die die Halle mit nutzen. Bis gegen 14 Uhr dient die Halle dem Schulsport, ab 15 Uhr trainieren Vereine, sagt der Schulleiter.

Schulsanierung läuft parallel

Die geplante Sanierung der Sporthalle läuft parallel zur Modernisierung der Oberschule. Die Gemeinde will den ersten Bauabschnitt dort in diesem Jahr abschließen. Die Modernisierung von Erd- und ersten Obergeschoss wird beendet. Außerdem wird die Fassade der Südseite, wo im vergangenen Jahr die Fenster ausgetauscht worden sind, erneuert. Das Kellergeschoss und die Fachkabinette für Physik und Chemie, einschließlich der Vorbereitungsräume für die Lehrer, wurden bereits im vergangenen Schuljahr fertiggestellt. Jetzt laufen die Arbeiten in den Klassenzimmern. Rund eine halbe Million Euro fließt in diesem Jahr ins Schulhaus.

In einem zweiten Bauabschnitt soll dessen vordere Fassade erneuert werden. Noch offen ist, wann das geschieht. Vorerst ausgenommen aus der Sanierung ist das zweite Obergeschoss im Schulgebäude, obwohl auch das gebraucht wird. Hintergrund: Im Schulnetzplan des Landkreises gilt die Neukircher Oberschule als einzügig. Deshalb fördert Sachsens Schulbehörde nur einen Teil des Schulhausbaus. Auf längere Sicht plant die Gemeinde Neukirch aber auch Verbesserungen im zweiten Stock des Schulbaus.

226 Kinder und Jugendliche lernen in diesem Schuljahr an der Neukircher Valtenberg-Oberschule. In den Jahrgangsstufen fünf, sechs und zehn gibt es jeweils zwei Klassen, in den anderen Stufen ist es jeweils eine Klasse.