merken

Riesa

„Man kann in Riesa sehr gut leben“

Annekathrin Aurich ist jetzt Präsidentin des größten Vereins der Stadt – und findet hier viel gut, aber nicht alles.

Das neue Führungsduo beim SC Riesa: Annekathrin Aurich wurde jetzt zur Präsidentin gewählt. Die 43-jährige gebürtige Riesaerin ist Diplom-Psychologin. Neuer Vizepräsident ist Rechtsanwalt Sebastian Lohse, der hier auch schon mehr als 20 Jahre lebt.
Das neue Führungsduo beim SC Riesa: Annekathrin Aurich wurde jetzt zur Präsidentin gewählt. Die 43-jährige gebürtige Riesaerin ist Diplom-Psychologin. Neuer Vizepräsident ist Rechtsanwalt Sebastian Lohse, der hier auch schon mehr als 20 Jahre lebt. © Sebastian Schultz

Riesa. Nach wie vor gehört der SC Riesa zu den größten Sportvereinen in Sachsen: Er liegt mit seinen mehr als 2 500 Mitgliedern auf Platz 13 der Liste der größten Vereine, die von Dynamo Dresden und dem Sächsischen Bergsteigerbund angeführt wird. Die SZ sprach mit der neuen SC-Präsidentin Annekathrin Aurich und ihrem neuen Vize Sebastian Lohse.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden