merken

Feuilleton

Schafft die Schule ab!

Hier schreibt ein Lehrer und Vater, was sich in den Klassenzimmern ändern muss. Damit sich Lernen wieder lohnt. 

© plainpicture

Von Oliver Hauschke

Die Halbwertszeit schulischen Wissens ist gering. Zwei Jahre nach dem Abschluss soll man bereits 90 Prozent des Gelernten vergessen haben. Aus der Schulpraxis als Lehrer und Vater weiß ich, dass es oft nicht einmal über die Ferien oder die Klausur hinausreicht. Arbeitgeber und Universitätsprofessoren beklagen seit Jahren die Bildungslücken unserer Schulabgänger. Die Ursachen hierfür sind oft schnell ausgemacht: Zu viele Jugendliche machten Abitur und minderten so die Qualität des Unterrichts und des Abschlusses. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden