SZ + Zittau
Merken

Publikumsliebling nimmt Abschied

Renate Schneider verlässt das Gerhart-Hauptmann-Theater nach elf Jahren. Künftig will sie nicht nur auf der Bühne stehen.

Von Jan Lange
 2 Min.
Teilen
Folgen
Renate Schneider war elf Jahre am Gerhart-Hauptmann-Theater engagiert.
Renate Schneider war elf Jahre am Gerhart-Hauptmann-Theater engagiert. © GHT/Sosnowski

Das Gerhart-Hauptmann-Theater verliert nicht nur seinen langjährigen Geschäftsführer Caspar Sawade, auch die Schauspielerin Renate Schneider wird das Haus verlassen - nach elf Jahren. 2009 war sie von den damals neuen Intendanten Carsten Knödler nach Zittau verpflichtet worden. Sie blieb der hiesigen Bühne auch nach dem Intendantenwechsel 2013 treu. Nun endet ihr Engagement.

Der Abschied fällt Renate Schneider nicht leicht - das ist deutlich zu spüren. Deshalb will sie auch keine großen Worte darüber verlieren. Sie verrät aber, dass sie künftig nicht nur als Schauspielerin arbeiten möchte. Sie habe sich als Puppenspielerin ein zweites Standbein aufgebaut.

Schon als Kind stand die gebürtige Krefelderin auf der Bühne. Beinahe hätte sie später einen anderen Beruf als den der Schauspielerin ergriffen. Denn Renate Schneider absolvierte zuerst eine Ausbildung als Kindergärtnerin, schloss diese auch ab. Gearbeitet hat sie in dem Beruf aber nie. Die Begeisterung fürs Theater war einfach größer.

Darüber ist auch das Zittauer Theaterpublikum froh, denn so konnten die Zuschauer sie in zahlreichen Stücken auf der hiesigen Bühne erleben. Es sind nur selten Hauptrollen, sie glänzt vielmehr in Nebenrollen. Seit 2009 sind eine ganze Menge zusammengekommen - so spielte sie unter anderem in "Der nackte Wahnsinn", "Winterballade", "Maria Stuart", "Der Neurosen-Kavalier" und "Nathan der Weise", ist Cleo in "Am Schwarzen See", Fräulein Schneider in "Cabaret" und die Schneekönigin in der gleichnamigen Märchenklassiker-Neuinszenierung von 2018.

Einige Rollen hätte sie fast nicht gespielt, denn schon einmal stand 2015 ein Abschied im Raum. Letztlich konnte sie sich mit der Theaterleitung auf einen neuen Vertrag einigen und blieb dem Zittauer Publikum erhalten. Eine ihre letzten Hauptrollen spielte sie in "Die Anarchistin" - das Stück hatte im Dezember 2019 Premiere.

Zweimal wählten die Theaterbesucher Renate Schneider zur beliebtesten Schauspielerin.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.