merken

Radeberg

„Schiene frei“ für weitere Herausforderer

Am 1. September findet in Ottendorf-Okrilla das 9. Draisine-Rennen statt, das mittlerweile internationalen Charakter hat.

Und Action: Die beiden jungen Damen Lisa und Laura (r.) vom Akrobatenclub Ottendorf-Okrilla geben einen kleinen Vorgeschmack auf das, was die Besucher beim 9. Draisinen-Rennen im Gewerbegebiet erwarten wird. Neben den Wettfahrten wird es ein Showprogramm
Und Action: Die beiden jungen Damen Lisa und Laura (r.) vom Akrobatenclub Ottendorf-Okrilla geben einen kleinen Vorgeschmack auf das, was die Besucher beim 9. Draisinen-Rennen im Gewerbegebiet erwarten wird. Neben den Wettfahrten wird es ein Showprogramm © Steffen Unger

Ottendorf-Okrilla. Man kann ja vielleicht ein wenig spekulieren: Werden die „Coyote Ugly“, die hässlichen Kojoten, sich auf diesen Wettbewerb vorbereiten? Möglicherweise gar noch kurzfristig ein Trainingslager in Schweden oder der Uckermark einlegen, wo man auf stillgelegten Bahnstrecken so prächtig Draisine fahren kann? Schließlich ist die Konkurrenz groß, wenn es am 1. September in Ottendorf-Okrilla beim mittlerweile legendären Draisine-Rennen wieder „Schiene frei“ heißt. Denn im vergangenen Jahr gewann das Coyote-Team bei den Männern den König-Bäder-Pokal.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden