merken

Schimpfen ist besser als wegbleiben

Carla Mattern über die Gründe für das Desinteresse

Ist es tatsächlich Gleichgültigkeit? Das könnte eine Erklärung dafür sein, dass nur jeder zweite Nieskyer mit seinem Kreuz mitbestimmte, wer für die nächsten sieben Jahre in Niesky regiert. Aber wenn ich so darüber nachdenke, fällt mir niemand ein, der so wenig Interesse an Niesky hat. Manch einer schimpft, manch einer winkt ab. Aber gleichgültig? Eher das Gegenteil erlebe ich oft, wenn ich mit Stift und Notizbuch auf Achse bin. Dann hätte der Wehrleiter in Stannewisch irgendwann mal seine Uniform an den Nagel gehängt. Oder die Anwohner an der Puschkinstraße. Was sie alles versuchen, damit das Regenwasser abfließen kann, der Sand die kleinen Kanäle nicht zusetzt. Eher zornig als gleichgültig berichten sie von immer wiederkehrenden, Kontakten mit dem Rathaus. Oder Anwohner der Neuhofer Straße, oder die Sandschenker oder oder .... Das Interesse an Niesky ist da. Aber in den vergangenen Jahren sind wohl immer mehr Nieskyer zu der Meinung gelangt, dass ihre Sorgen und Wünsche nicht ernst genommen oder nicht mal angehört werden. Das lässt sich ändern. Beispielsweise mit häufiger anberaumten Bürgerfragestunden im Rat, Bürgersprechstunden im Rathaus, Einwohnerversammlungen vor Ort. Wenn dahin keiner kommt, dann sind die Nieskyer wohl doch gleichgültig. Oder zufrieden?

Anzeige
Praxisgenau, praxisnah und persönlich

Helfen Sie die Stärken junger Menschen zu entdecken und entwickeln.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.