merken
PLUS Kamenz

Patricia Larrass mit neuer CD

"Ein Teil von mir" heißt das neue Album der Schlagersängerin aus Lichtenberg. Auch privat hat sie große Pläne.

Patricia Larrass verschob den Start ihres neuen Albums "Ein Teil von mir" wegen der Corona-Krise. Nun stellte die Schlagersängerin, die mit ihrem Freund in Lichtenberg bei Pulsnitz lebt, es vor.
Patricia Larrass verschob den Start ihres neuen Albums "Ein Teil von mir" wegen der Corona-Krise. Nun stellte die Schlagersängerin, die mit ihrem Freund in Lichtenberg bei Pulsnitz lebt, es vor. © René Plaul

Lichtenberg. Die neue CD von Patricia Larrass war gerade frisch gebrannt – da überrollte  Corona Deutschland. Der Lockdown war kein guter Augenblick, um mit den neuen Liedern an den Start zu gehen: „Wir haben die Veröffentlichung der CD kurzerhand verschoben“, berichtet die Schlagersängerin auf der Terrasse ihres neuen Heims in Lichtenberg bei Pulsnitz. „Es waren ja mit einem Schlag alle Konzerte und Shows abgesagt.“ Auch die Autogrammstunden-Tour quer durch Deutschland musste ausfallen.

Den CD-Start holt die Schlagersängerin nun nach: Ab sofort gibt es die CD im Handel und zum Streamen.  Noch länger warten wollte die Sängerin nicht mehr und habe die Entscheidung zusammen mit der Plattenfirma getroffen. Irgendwann würden die Lieder ja nicht mehr in die Zeit passen: „Und ich sammle ja schon die nächsten Ideen“, verrät sie. Immerhin steckt ein Jahr Arbeit in der silbernen Scheibe. Dazu gehören viele Fahrten ins Studio bei Offenburg zu ihrem Produzenten Uwe Altenried, ehemals kreativer Kopf der Klostertaler, und seiner Frau Simone. In stundenlangen Studio-Sessions tüftelten sie zu dritt an Melodien und Texten. 

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnenschutz
Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Ein sonniger Tag tut Körper und Geist gut. Doch ob auf dem Balkon, im Garten oder am Wasser: Hautschutz ist dabei unerlässlich.

Von Hausverbot bis zu zerwühlten Laken

So intensiv habe sie bisher noch nie selbst an einer CD mitgewirkt. Von der Entstehung der Lieder bis zum fertigen Album. Der Titelsong „Ein Teil von mir“ stammt komplett aus der eigenen Feder. An anderen Liedern habe sie mitgewirkt. Produzent Altenried steuerte ebenfalls einige bei. Hauptthema bleibt die Liebe. Die Lieder pendeln zwischen Pop und Discofox. Da gibt es Traumtänzer, die durch die Nacht fliegen, und beim Lied Großstadthelden auch mal einen musikalischen Ausflug Richtung Elektro-Dance.

Es geht um Trennungsschmerz und die schwierige Zeit, wenn das junge Liebesglück in den Alltag kommt. Es gibt auch mal Hausverbot für den Mann des Herzens, natürlich nur im Song, oder zerwühlte Laken. Die  Lieder sind voller Gefühle, die aus dem Herzen der Sängerin kommen.  Einen Lieblingstitel auf der CD habe sie nicht, denn: „Es sind alles meine Babys.“

"Ich vermisse das Publikum", sagt die 30-Jährige. Gerade jetzt, wenn die neuen Lieder erscheinen, fehle es. Das werde ihr jetzt besonders bewusst. Über Facebook habe sie in der tiefsten Corona-Zeit den Kontakt gehalten, auch mal etwas gespielt. „Es ist doch wichtig zu sehen, wie das Publikum reagiert und mitgeht.“ Das sei immer wieder aufregend. Kein Onlineauftritt könne das kompensieren. So plane sie im Herbst ein Fan-Treffen.

Besonders bitter sei es, dass der Veranstaltungsbereich immer noch in der Zwangspause festhänge und keine Besserung in Sicht sei. „Bis in den Oktober ist alles abgesagt“, so Patricia Larrass. Selbst für die Weihnachtsshows gebe es noch keine klaren Ansagen: „Alle Verträge sind in der Schwebe.“ Gerade auch für Festveranstalter in den Städten sei es sehr schwierig, die nötigen Auflagen zum Beispiel beim Einlass zu organisieren und Besucherzahlen zu begrenzen.

Für die Künstler sei das eine furchtbare Situation: „Vielen geht es deutlich schlechter als mir“, berichtet die Schlagersängerin.  So zahlte sich in den vergangenen Wochen die Bodenständigkeit der gebürtigen Bautzenerin aus. Sie setzte nie ganz auf die Musik, sondern ist als Marketingmanagerin für ein Unternehmen in Radebeul tätig. Die Musik sei zwar ihre Liebe, aber sie wolle sich nicht nur darauf verlassen.

Hoffen auf Show in der Schweiz

Im hübschen Einfamilienhaus sei sie mit ihrem Freund Martin Herrmann in der Zwischenzeit in Lichtenberg heimisch geworden: „Wir fühlen uns sehr wohl hier, wir verstehen uns super mit den Nachbarn.“ Im kommenden Jahr soll aus dem Freund der Angetraute werden. Wo die beiden heiraten wollen, das steht noch nicht fest. Vielleicht in einem Schloss, romantisch soll es werden, eine Märchenhochzeit: „Die wünscht sich doch jedes Mädchen!“ Weiter geht die Familienplanung noch nicht.

Auf eine Show hofft Patricia Larrass noch ganz fest in diesem Jahr - im Herbst in der Schweiz mit Patrick Lindner und anderen Stars. Vielleicht sieht man die Schlagersängerin auch mal wieder im Fernsehen. Der Sommer sei noch lang, sagt sie und setzt auf das neue Album: „Ich bin guter Dinge, die CD ist ja gerade erst an die Redakteure rausgegangen.“ Sie nehme das locker und warte nicht auf die Einladung: „Was kommt, ist schön, ich mache mir da keinen Stress.“ Auch mit Andy Borg habe sie mal telefoniert. Ob es nochmal zu einer gemeinsamen Tour oder sogar einem Duett kommt, das stehe aber in den Sternen.

Weiterführende Artikel

Im Duett mit Andy

Im Duett mit Andy

Ein Hausbesuch bei Schlagersängerin Patricia Larrass, die 2018 aufs Land gezogen ist und nun auf die Bühne zurückkehrt.

Die Frau mit den zwei Jobs

Die Frau mit den zwei Jobs

Sängerin Patricia Larrass steht mit Schlagerikone Andy Borg auf der Bühne. Jetzt zog sie von Dresden nach Lichtenberg.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz